IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/iab/iabdpa/200837.html
   My bibliography  Save this paper

Zur gesellschaftlichen Einbettung von Organisationswandel : Einführungsdynamik dezentraler Organisationsstrukturen

Author

Listed:
  • Kirchner, Stefan
  • Oppen, Maria
  • Bellmann, Lutz

    () (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany])

Abstract

"Formen der Dezentralisierung wie Gruppenarbeit und Center-Konzepte prägen die Diskussion in der Industrie- und Organisationssoziologie seit Anfang der 1990er Jahre bis heute. Bisher fehlt aber eine detaillierte Auseinandersetzung mit der Einführungsdynamik und den Bedingungen der Dezentralisierung von Organisationsstrukturen. Warum führen scheinbar so viele Betriebe neue Organisationsformen ein, und zu welchem Zeitpunkt geschieht dieses? Warum gerade zu diesem Zeitpunkt? Ziel unsere Analyse ist, die Bedingungen und Eigenschaften der Einführungsdynamik von Maßnahmen der Dezentralisierung aufzuzeigen. Allgemein wird behauptet, dass Dezentralisierung von Organisationsstrukturen als Reaktion auf wirtschaftliche oder technologische Veränderungen zu verstehen ist. Wir wollen diesen Hypothesen die Vorstellung der institutionellen Einbettung von Organisationen gegenüberstellen. Mit Hilfe der neo-institutionalistischen Organisationstheorie untersuchen wir, welche Rolle der Veränderung von Leitbildern, als soziale Konstruktionen, für die Einführungsdynamik von Dezentralisierungsmaßnahmen zukommt. Leitbilder werden hier als Rationalitätsmythen behandelt, die bestimmte Ziele und Mittel der Organisation in Beziehung setzen und diese gebündelt transportieren. Mit Hilfe des IAB-Betriebspanels werden die Eigenschaften und Bedingungen der Einführungsdynamik von Maßnahmen der Dezentralisierung untersucht. Zur Bestimmung von Dynamik, Zeitpunkt und der sektorenübergreifenden Verteilungen kommen deskriptive Analysen im Längs- und im Querschnitt zum Einsatz. Darüber hinaus überprüfen wir die Hypothesen zur Dezentralisierungsdynamik mit Hilfe einer Trendanalyse auf Basis einer Logit-Regression. Ergebnis unserer Untersuchung ist, dass sich nach einem Einführungsboom zwischen 1993 und 1995 die Einführungsdynamik erheblich abschwächt und nach 2001 mit deutlich geringerer Intensität verläuft. Es kommt zu einer stabilen Polarisierung von Betrieben, die substanzielle Dezentralisierungsmaßnahmen vorgenommen, und solchen, die dieses unterlassen haben. Ausgelöst durch eine Wirtschaftskrise 1992/3 verliert das etablierte Rationalisierungsparadigma an Legitimität, und es verbreitet sich ein neues Leitbild. Damit entsteht die Vorraussetzung für einen weit reichenden Organisationswandel. Wir zeigen, dass Betriebe, die Dezentralisierungsmaßnahmen ergreifen, sich in ihrer Beurteilung von Zielen und Mitteln signifikant von den Betrieben unterscheiden, die keine Maßnahmen ergriffen haben. Dieser Befund wird als Indikator für eine Rolle von Leitbildern für Organisationswandel gedeutet." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Suggested Citation

  • Kirchner, Stefan & Oppen, Maria & Bellmann, Lutz, 2008. "Zur gesellschaftlichen Einbettung von Organisationswandel : Einführungsdynamik dezentraler Organisationsstrukturen," IAB Discussion Paper 200837, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany].
  • Handle: RePEc:iab:iabdpa:200837
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://doku.iab.de/discussionpapers/2008/dp3708.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Zwick, Thomas & Wolf, Elke, 2002. "Reassessing the Impact of High Performance Workplaces," ZEW Discussion Papers 02-07, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research.
    2. Nickell, Stephen & Nicolitsas, Daphne & Patterson, Malcolm, 2001. " Does Doing Badly Encourage Management Innovation?," Oxford Bulletin of Economics and Statistics, Department of Economics, University of Oxford, vol. 63(1), pages 5-28, February.
    3. Dierkes, Meinolf & Marz, Lutz, 1998. "Lernkonventionen und Leitbilder: Zum Organisationslernen in Krisen," Discussion Papers, Research Unit: Organisation and Technology FS II 98-101, Social Science Research Center Berlin (WZB).
    4. Michael Moritz, 2011. "Spatial effects of open borders on the Czech labour market," The Economics of Transition, The European Bank for Reconstruction and Development, vol. 19(2), pages 305-331, April.
    5. Bauer, Thomas K. & Bender, Stefan, 2004. "Technological change, organizational change, and job turnover," Labour Economics, Elsevier, vol. 11(3), pages 265-291, June.
    6. Milgrom, Paul R & Qian, Yingyi & Roberts, John, 1991. "Complementarities, Momentum, and the Evolution of Modern Manufacturing," American Economic Review, American Economic Association, vol. 81(2), pages 84-88, May.
    7. Lindbeck, Assar & Snower, Dennis J, 2000. "Multitask Learning and the Reorganization of Work: From Tayloristic to Holistic Organization," Journal of Labor Economics, University of Chicago Press, vol. 18(3), pages 353-376, July.
    8. Kinkel, Steffen & Wengel, Jürgen, 1997. "Neue Produktionskonzepte: eine Diskussion macht noch keinen Sommer. Produktionsinnovationserhebung des ISI gibt umfassenden Überblick über den Stand der Verbreitung neuer Produktionskonzepte," Bulletins "German Manufacturing Survey" 4, Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research (ISI).
    9. Axel Braßler & Christoph Grau, 2004. "Modulare Organisationseinheiten," Jenaer Schriften zur Wirtschaftswissenschaft (Expired!) 25/2004, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät.
    10. John Godard, 2004. "A Critical Assessment of the High-Performance Paradigm," British Journal of Industrial Relations, London School of Economics, vol. 42(2), pages 349-378, June.
    11. Stephan, Gesine & Pahnke, André, 2008. "A pairwise comparison of the effectiveness of selected active labour market programmes in Germany," IAB Discussion Paper 200829, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany].
    12. Bauer, Thomas K., 2003. "Flexible Workplace Practices and Labor Productivity," IZA Discussion Papers 700, Institute for the Study of Labor (IZA).
    13. Kirchner, Stefan & Oppen, Maria, 2007. "Das Ende der Reorganisationsdynamik? High Performance Work Practices als Muster der Reorganisation in Deutschland," Discussion Papers, Research Unit: Innovation and Organization SP III 2007-103, Social Science Research Center Berlin (WZB).
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Keywords

    organisatorischer Wandel - Determinanten; Leitbild; Dezentralisation; Unternehmensorganisation; Arbeitsorganisation; technischer Wandel; Organisationsänderung; Organisationsstruktur; IAB-Betriebspanel; Gruppenarbeit; lean management; Wirtschaftssektoren;

    JEL classification:

    • C23 - Mathematical and Quantitative Methods - - Single Equation Models; Single Variables - - - Models with Panel Data; Spatio-temporal Models
    • O33 - Economic Development, Innovation, Technological Change, and Growth - - Innovation; Research and Development; Technological Change; Intellectual Property Rights - - - Technological Change: Choices and Consequences; Diffusion Processes

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:iab:iabdpa:200837. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (IAB, Geschäftsbereich Dokumentation und Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iabbbde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.