IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/uwhdps/232012.html
   My bibliography  Save this paper

Zur Beziehung von Akzeptanz, Gerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der sozialen Marktwirtschaft

Author

Listed:
  • Sauerland, Dirk

Abstract

Nicht nur vor dem Hintergrund der aktuellen Umfragen ist die Fragestellung des vorliegenden Beitrags dreiteilig. Zunächst geht es um die Frage, was wir über die Akzeptanz der sozialen Marktwirtschaft eigentlich wissen - und wie die empirisch ermittelte Akzeptanz sich zur theoretisch begründbaren verhält. In einem zweiten Schritt soll analysiert werden, welche Rolle die (wahrgenommenen) Gerechtigkeit als Determinante der Akzeptanz spielt. Auch hier gibt es eine wirtschaftstheoretische Perspektive und eine empirische. In der Zusammenfassung werden Akzeptanz bzw. Gerechtigkeit der Leistungsfähigkeit der sozialen Marktwirtschaft gegenübergestellt und ihre mögliche Interdependenz diskutiert - auch anhand von empirischen Daten. Die systematische Analyse der möglichen Ursachen der Akzeptanz einer Wirtschaftsordnung ist notwendig, um mögliche (wirtschafts-)politische Ansatzpunkte und Transmissionsmechanismen zur Verbesserung der Akzeptanz der Wirtschaftsordnung zu finden. Der Ausblick beinhaltet daher Hinweise auf solche Ansatzpunkte Diese zu finden ist insbesondere dann sinnvoll, wenn die Akzeptanz die Leistungsfähigkeit bzw. Stabilität der Wirtschaftsordnung beeinflusst.

Suggested Citation

  • Sauerland, Dirk, 2012. "Zur Beziehung von Akzeptanz, Gerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der sozialen Marktwirtschaft," Wittener Diskussionspapiere zu alten und neuen Fragen der Wirtschaftswissenschaft 23/2012, Witten/Herdecke University, Faculty of Management and Economics.
  • Handle: RePEc:zbw:uwhdps:232012
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/58245/1/716091917.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Roland Bénabou & Jean Tirole, 2006. "Belief in a Just World and Redistributive Politics," The Quarterly Journal of Economics, Oxford University Press, vol. 121(2), pages 699-746.
    2. Dominik H. Enste & Alexandra Haferkamp & Detlef Fetchenhauer, 2009. "Unterschiede im Denken zwischen Ökonomen und Laien - Erklärungsansätze zur Verbesserung der wirtschaftspolitischen Beratung," Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Verein für Socialpolitik, vol. 10(1), pages 60-78, February.
    3. Cipriani, Giam Pietro & Lubian, Diego & Zago, Angelo, 2009. "Natural born economists?," Journal of Economic Psychology, Elsevier, vol. 30(3), pages 455-468, June.
    4. Sauerland Dirk, 2004. "Die Gesetzliche Krankenversicherung in der Sozialen Marktwirtschaft: eine ordnungspolitische Analyse," ORDO. Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, De Gruyter, vol. 55(1), pages 209-234, January.
    5. Stefan Liebig & Peter Valet & Jürgen Schupp, 2010. "Wahrgenommene Einkommensgerechtigkeit konjunkturabhängig," DIW Wochenbericht, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 77(27/28), pages 11-16.
    6. Sinn, Hans-Werner, 1986. "Risiko als Produktionsfaktor," Munich Reprints in Economics 19879, University of Munich, Department of Economics.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:uwhdps:232012. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/wfwitde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.