IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/zewdip/556.html
   My bibliography  Save this paper

Zur Rolle von Beteiligungskapitalgebern in ihren Portfoliounternehmen: Eine ökonometrische Analyse

Author

Listed:
  • Engel, Dirk

Abstract

Der deutsche Markt für Beteiligungskapital ist ein vergleichsweise junger Markt, so dass nur wenig Wissen bezüglich der Qualität der von den VCG geleisteten Managementunterstützung besteht. Ziel der Studie ist es, den Beitrag der VCG zum Wachstum und Überleben ihrer Portfoliounternehmen empirisch zu überprüfen. Datenbasis der Untersuchung ist ein Datensatz zu VC-finanzierten Unternehmen und deren VCG. Die Identifizierung der VC-finanzierten Unternehmen basiert auf einer Suche nach offenen Beteiligungen von VCG an anderen Unternehmen in den ZEW-Gründungspanels. Ein aus wirtschaftspolitischer Sicht interessantes Ergebnis ist, dass Venture Capital (VC)-finanzierte Unternehmen im Durchschnitt ein höheres Wachstum aufweisen als andere Unternehmen mit ähnlichen Charakteristika. Die Analysen belegen aber auch, dass innerhalb der Gruppe VC-finanzierter Unternehmen sehr deutliche Unterschiede im realisierten Wachstum zu beobachten sind. Nicht jedes VC-finanzierte Unternehmen trägt damit gleichermaßen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei. Die Frage ist, welche Determinanten einen Beitrag zur Erklärung der unterschiedlichen Wachstumsperformance von VC-finanzierten Unternehmen leisten können. Zu solchen Determinanten zählen die Merkmale des Unternehmen, des Unternehmensumfeldes (Marktbedingungen etc.) sowie der Unternehmensbeteiligten. Besonderes Augenmerk wird in der vorliegenden Studie der Rolle von Venture Capital-Gesellschaften (VCG) als Unternehmensbeteiligte beigemessen. Die auf dem deutschen Markt aktiven VCG unterscheiden sich erheblich bezüglich der Merkmale, die für die Durchführung ihrer Aktivitäten der Suche, Auswahl und Betreuung ihrer Portfoliounternehmen von Bedeutung sind. Die Ergebnisse der multivariaten Analyse belegen, dass ein Teil der Performanceunterschiede VC-finanzierter Unternehmen auf bestimmte Merkmale der beteiligten VCG zurückgeführt werden kann. Erfreulich aus Sicht der öffentlichen Hand ist, dass die Unternehmen keine schlechtere Performance aufweisen, an denen eine VCG mit einer öffentlich-rechtlichen Institution als Gesellschafter bzw. Investor engagiert ist. Ein höheres Wachstum erzielen VC-finanzierte Unternehmen, an denen VCG mit einer Spezialisierung auf lokale Aktivitäten beteiligt sind. VCG nehmen häufig eine Syndizierung ihrer Beteiligungsengagements vor, d. h. mindestens zwei verschiedene VCG beteiligen sich an einem jungen Unternehmen. Die Ergebnisse belegen, dass solche Beteiligungen sich als erfolgreich im Sinne einer besseren Performance der VC-finanzierten Unternehmen erweisen. Die Zusammenhänge gelten für einen Zeitraum, der von einem rapiden Wachstum mit anschließender und derzeit noch anhaltender Konsolidierung des VC-Marktes geprägt war.

Suggested Citation

  • Engel, Dirk, 2002. "Zur Rolle von Beteiligungskapitalgebern in ihren Portfoliounternehmen: Eine ökonometrische Analyse," ZEW Discussion Papers 02-58, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research.
  • Handle: RePEc:zbw:zewdip:556
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/24581/1/dp0258.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Manigart, Sophie & De Waele, Koen & Wright, Mike & Robbie, Ken & Desbrieres, Philippe & Sapienza, Harry J. & Beekman, Amy, 2002. "Determinants of required return in venture capital investments: a five-country study," Journal of Business Venturing, Elsevier, pages 291-312.
    2. Macmillan, Ian C. & Zemann, Lauriann & Subbanarasimha, P. N., 1987. "Criteria distinguishing successful from unsuccessful ventures in the venture screening process," Journal of Business Venturing, Elsevier, vol. 2(2), pages 123-137.
    3. Steven N. Kaplan & Per Strömberg, 2003. "Financial Contracting Theory Meets the Real World: An Empirical Analysis of Venture Capital Contracts," Review of Economic Studies, Oxford University Press, vol. 70(2), pages 281-315.
    4. Steven N. Kaplan & Per Stromberg, 2001. "Venture Capitalists As Principals: Contracting, Screening, and Monitoring," NBER Working Papers 8202, National Bureau of Economic Research, Inc.
    5. P. Hart, 2000. "Theories of Firms' Growth and the Generation of Jobs," Review of Industrial Organization, Springer;The Industrial Organization Society, vol. 17(3), pages 229-248, November.
    6. Gorman, Michael & Sahlman, William A., 1989. "What do venture capitalists do?," Journal of Business Venturing, Elsevier, vol. 4(4), pages 231-248, July.
    7. Sahlman, William A., 1990. "The structure and governance of venture-capital organizations," Journal of Financial Economics, Elsevier, vol. 27(2), pages 473-521, October.
    8. Heckman, James, 2013. "Sample selection bias as a specification error," Applied Econometrics, Publishing House "SINERGIA PRESS", pages 129-137.
    9. Sapienza, Harry J., 1992. "When do venture capitalists add value?," Journal of Business Venturing, Elsevier, vol. 7(1), pages 9-27, January.
    10. Reize, Frank, 2001. "FIML estimation of a bivariate probit selection rule: an application on firm growth and subsidisation," ZEW Discussion Papers 01-13, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Keywords

    Venture Capital; New Firms; Employment Growth; Survival;

    JEL classification:

    • L21 - Industrial Organization - - Firm Objectives, Organization, and Behavior - - - Business Objectives of the Firm
    • G20 - Financial Economics - - Financial Institutions and Services - - - General
    • O39 - Economic Development, Innovation, Technological Change, and Growth - - Innovation; Research and Development; Technological Change; Intellectual Property Rights - - - Other

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:zewdip:556. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/zemande.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.