IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/ifwkdp/171-172.html
   My bibliography  Save this paper

Anpassungsprozesse in der ostdeutschen Landwirtschaft: Analyse und Bewertung

Author

Listed:
  • Schrader, Jörg-Volker

Abstract

Die deutsche Vereinigung hat für die ganz überwiegend in Produktionsgenossenschaften organisierte Landwirtschaft der ehemaligen DDR eine grundlegende Änderung der Rahmenbedingungen gebracht: Genossenschaftliches Eigentum muß bis Ende 1991 in Privateigentum überführt werden, und die Betriebe sind in Gesellschaften nach westlichem Recht umzuwandeln. Betriebswirtschaftlich hat man sich an völlig andere Preisstrukturen und — durch inzwischen verfügbare Produktionsmittel — an neue Produktionstechniken anzupassen. Die wesentlichen Ursachen der kritischen Liquiditäts- und Rentabilitätslage vieler Betriebe liegen neben noch vorhandenen produktionstechnischen Defiziten in - einer noch ungenügenden Reduzierung des Bestands an Arbeitskräften, - teilweise hohen Altschulden und drohendem Kapitalentzug durch Abfindungsansprüche ausscheidender Mitglieder sowie - Schwierigkeiten bei der Kapitalbeschaffung infolge der nach Einschätzung von Kreditgebern, geringen Bonität. Welche Betriebsstrukturen sich in den neuen Ländern entwickeln und wie sich die Produktion regional (vor allem zwischen Ost und West) verteilt, sollte durch Wettbewerb entschieden werden. Die Politik verhält sich in diesem Wettbewerb nicht neutral: Betriebsneugründer werden gegenüber bestehenden (landwirtschaftlichen) Produktionsgenossenschaften oder deren Nachfolgegesellschaften begünstigt. Hinzu kommt die Gefahr, daß durch die Struktur der Förderung relativ kleine Betriebseinheiten entstehen, die nur eine geringe Rentabilität aufweisen. Aus regionaler Sicht werden die neuen Länder durch niedrige Produktionsquoten bei Zucker und Milch und eine massive Subventionierung vor allem kleinbäuerlicher Strukturen und Grenzstandorte im Westen benachteiligt. Wesentlich für einen schnellen Aufholprozeß in den neuen Ländern ist angesichts des akuten Mangels an Kapital und landwirtschaftlichen Unternehmern, daß die Boden- und Pachtpreise niedrig liegen. Fast alle strukturpolitischen Eingriffe, insbesondere Ausgleichszulagen für benachteiligte Standorte und die Flächenstillegung, wirken dem jedoch entgegen. 9 Eine effiziente Betriebsstruktur im Osten kann auch ohne einen Katalog komplizierter Fördermaßnahmen erreicht werden. Im Hinblick auf den akuten Kapitalmangel und die Notwendigkeit, auch in der Landwirtschaft den Aufholprozeß zu fördern, wäre ein einheitlicher Investitionszuschuß von z.B. 20 vH vertretbar. Zu empfehlen ist eine schnelle Privatisierung der noch im Besitz der Treuhand befindlichen Ackerflächen von 1,4 Mill. ha sowie der schnelle Abbau der Struktur-, regional- und sozialpolitisch motivierten Maßnahmen in den alten Bundesländern.

Suggested Citation

  • Schrader, Jörg-Volker, 1991. "Anpassungsprozesse in der ostdeutschen Landwirtschaft: Analyse und Bewertung," Kiel Discussion Papers 171/172, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
  • Handle: RePEc:zbw:ifwkdp:171-172
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/48063/1/256508798.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Jüttemeier, Karl Heinz & Lammers, Konrad, 1979. "Subventionen in der Bundesrepublik Deutschland," Kiel Discussion Papers 63/64, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
    2. Soltwedel, Rüdiger, 1987. "Wettbewerb zwischen Regionen statt zentral koordinierter Regionalpolitik," Open Access Publications from Kiel Institute for the World Economy 1338, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
    3. Schmitt, Gunther, 1989. "Farms, Farm Households, and Productivity of Resource Use in Agriculture," European Review of Agricultural Economics, Foundation for the European Review of Agricultural Economics, vol. 16(2), pages 257-284.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Rothe, Andrea & Lissitsa, Alexej, 2005. "Der ostdeutsche Agrarsektor im Transformationsprozess: Ausgangssituation, Entwicklung und Problembereiche
      [Agricultural sector of Eastern Germany during transition period – Initial situation, devel
      ," IAMO Discussion Papers 81, Leibniz Institute of Agricultural Development in Transition Economies (IAMO).
    2. Thiele, H., 1998. "Die unterschätze Dimension der Vermögensauseinandersetzung in der Dekollektivierung des ostdeutschen Agrarsektors: eine Probit-Analyse der Gesetzesverstöße," Proceedings "Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V.", German Association of Agricultural Economists (GEWISOLA), vol. 34.
    3. Schrader, J.-V., 1992. "Perspektiven Osteuropas im internationalen Getreidehandel," Proceedings "Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V.", German Association of Agricultural Economists (GEWISOLA), vol. 28.

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:ifwkdp:171-172. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iwkiede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.