IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/ifwkdp/459-460.html
   My bibliography  Save this paper

Weltkonjunktur und deutsche Konjunktur im Winter 2008

Author

Listed:
  • Boysen-Hogrefe, Jens
  • Dovern, Jonas
  • Gern, Klaus-Jürgen
  • Jannsen, Nils
  • Van Roye, Björn
  • Sander, Birgit
  • Scheide, Joachim
  • Boss, Alfred
  • Meier, Carsten-Patrick

Abstract

[Weltkonjunktur auf Talfahrt] Die Phase starker Expansion der Weltwirtschaft ist im Jahr 2008 zu Ende gegangen. Die Zuspitzung der Finanzmarktkrise im September hat Schockwellen durch die Weltwirtschaft gesandt, und negative Rückkopplungseffekte haben zu einer ungewöhnlich starken Abwärtsdynamik geführt, die zunehmend auch die Schwellenländer erfasst hat. Gegen Jahresende ist die weltwirtschaftliche Aktivität regelrecht eingebrochen. In einer Reihe von Ländern ist der Abschwung Ausdruck der Korrektur von makroökonomischen Ungleichgewichten, insbesondere von Übersteigerungen am Immobilienmarkt, die in der Regel geraume Zeit in Anspruch nehmen und eine konjunkturelle Erholung verzögern. Trotz aller Anstrengungen der Regierungen und Notenbanken um eine Stabilisierung der Banken und eine Stimulierung der Konjunktur dürfte sich die Weltwirtschaft noch geraume Zeit, voraussichtlich über das gesamte kommende Jahr, auf Talfahrt befinden und sich anschließend nur zögerlich beleben. Wir haben unsere Prognose für den Anstieg der Weltproduktion drastisch von 3,3 Prozent (September) auf 0,4 Prozent reduziert. In den Industrieländern dürfte die Wirtschaft sogar um 1,8 Prozent schrumpfen. Dies wäre die schwerste Rezession seit Ende des zweiten Weltkriegs. - [Deutsche Wirtschaft in einer schweren Rezession] Die deutsche Wirtschaft befindet sich in der Rezession. Nahezu alle Konjunkturindikatoren haben sich in den vergangenen Monaten drastisch verschlechtert. Für das Winterhalbjahr 2008/2009 ist ein Einbruch der gesamtwirtschaftlichen Produktion wahrscheinlich. Auch im weiteren Verlauf des Jahres 2009 wird die Produktion in der Tendenz sinken. Wir revidieren unsere Prognose für den Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2008 von 1,9 auf 1,5 Prozent und die für das Jahr 2009 von 0,2 auf -2,7 Prozent. Im Jahr 2010 wird die gesamtwirtschaftliche Produktion voraussichtlich wieder steigen, allerdings nur geringfügig (+0,3 Prozent).

Suggested Citation

  • Boysen-Hogrefe, Jens & Dovern, Jonas & Gern, Klaus-Jürgen & Jannsen, Nils & Van Roye, Björn & Sander, Birgit & Scheide, Joachim & Boss, Alfred & Meier, Carsten-Patrick, 2008. "Weltkonjunktur und deutsche Konjunktur im Winter 2008," Kiel Discussion Papers 459/460, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
  • Handle: RePEc:zbw:ifwkdp:459-460
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/30335/1/591428776.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Gary Koop & Simon M. Potter & Rodney W. Strachan, 2008. "Re-Examining the Consumption-Wealth Relationship: The Role of Model Uncertainty," Journal of Money, Credit and Banking, Blackwell Publishing, vol. 40(2-3), pages 341-367, March.
    2. Boysen-Hogrefe, Jens & Groll, Dominik & Jannsen, Nils & Kooths, Stefan & Van Roye, Björn & Scheide, Joachim & Gern, Klaus-Jürgen & Kappler, Marcus & Sachs, Andreas, 2011. "Deutsche Konjunktur im Herbst 2011," Kiel Discussion Papers 496/497, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
    3. Marco Sorge, 2004. "Stress-testing financial systems: an overview of current methodologies," BIS Working Papers 165, Bank for International Settlements.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Boysen-Hogrefe, Jens & Dovern, Jonas & Groll, Dominik & van Roye, Björn & Scheide, Joachim, 2010. "Droht in Deutschland eine Kreditklemme?," Kiel Discussion Papers 472/473, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
    2. Gern, Klaus-Jürgen & Jannsen, Nils & Van Roye, Björn & Scheide, Joachim & Boysen-Hogrefe, Jens & Dovern, Jonas, 2009. "Weltkonjunktur und deutsche Konjunktur im Frühjahr 2009," Kiel Discussion Papers 461/462, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
    3. Boysen-Hogrefe, Jens & Dovern, Jonas & Gern, Klaus-Jürgen & van Roye, Björn & Scheide, Joachim, 2009. "Konjunktureinbruch im Euroraum," Open Access Publications from Kiel Institute for the World Economy 28802, Kiel Institute for the World Economy (IfW).

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:ifwkdp:459-460. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iwkiede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.