IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/zewdok/1206.html
   My bibliography  Save this paper

Der ZEW-ZEPHYR M&A-Index Deutschland: Determinanten und Prognose

Author

Listed:
  • Nikogosian, Vigen

Abstract

Bisher berechneten das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Bureau van Dijk (BvD) den ZEW-ZEPHYR M&A-Index, der die Entwicklung weltweit abgeschlossener Fusionen und Übernahmen seit Beginn des Jahres 2000 abbildet. Der bestehende ZEW-Zephyr M&A-Index stellt ein wichtiges Barometer für die weltweite Fusions- und Akquisitionstätigkeit dar. Allerdings weicht die Entwicklung der deutschen M&A-Aktivitäten von der Entwicklung der weltweiten Aktivitäten ab. Daher wurde ein spezifisch auf M&A Transaktionen mit Zielunternehmen in Deutschland zugeschnittener M&A-Index konstruiert und eine Prognose über die zukünftige Entwicklung erstellt. Dieser Index wird, im Gegensatz zum weltweiten ZEW-ZEPHYR M&A-Index (Grimpe, 2007), anhand der gesamten Anzahl der M&A-Abschlüsse berechnet (unabhängig davon, ob das Transaktionsvolumen bekannt ist oder nicht). Im Vordergrund der veränderten Datenaufbereitung stehen insbesondere die Vermeidung von Selektionsverzerrungen aufgrund der Datenverfügbarkeit und die Erhöhung der Robustheit der Prognose. Die Erstellung dieser Prognose hat zum Ziel über die mögliche zukünftige Entwicklung der M&A-Aktivitäten in Deutschland durch kontinuierliche Berichterstattung in den Medien die interessierte Öffentlichkeit zu informieren. Um die Prognose auf Grundlage makroökonomischer Rahmenbedingungen zu ermöglichen, wurden Determinanten untersucht, die als 'Vorläufer' für die zeitliche Entwicklung von M&A-Aktivitäten geeignet sind. Hierzu wurden zunächst die kausalen Zusammenhänge theoretisch abgeleitet und anschließend quantitativ untersucht. Diese Analyse ermöglicht einerseits die nähere Betrachtung der kontemporären und der zeitverzögerten Effekte der treibenden Faktoren und andererseits die Berechnung der Prognose für die Entwicklung des Indexes in den folgenden 12 Monaten. Die Determinanten, die in die Untersuchung einfließen, sind der OECD Frühindikator (Composite Leading Indicator,CLI) für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland, die langfristigen Zinsen sowie der Deutsche Aktienindex (DAX). Zudem wird die Anzahl der in der Öffentlichkeit kursierenden Gerüchte über anstehende Übernahmen und Fusionen, die in der ZEPHYR- Datenbank von Bureau van Dijk erfasst werden, herangezogen. Anschließend erfolgt die Erstellung der Prognose auf der Grundlage der Ergebnisse der vorhergehenden quantitativen Analyse. Dabei wird der Versuch unternommen vom Ausgangszeitpunkt, an dem die aktuellsten Daten vorliegen, die Entwicklung der M&A-Aktivität auf Monatsbasis dynamisch zu schätzen.

Suggested Citation

  • Nikogosian, Vigen, 2012. "Der ZEW-ZEPHYR M&A-Index Deutschland: Determinanten und Prognose," ZEW Dokumentationen 12-06, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research.
  • Handle: RePEc:zbw:zewdok:1206
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/65854/1/727135449.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Richard J. Rosen, 2006. "Merger Momentum and Investor Sentiment: The Stock Market Reaction to Merger Announcements," The Journal of Business, University of Chicago Press, vol. 79(2), pages 987-1017, March.
    2. James S. Ang & Yingmei Cheng, 2006. "Direct Evidence On The Market-Driven Acquisition Theory," Journal of Financial Research, Southern Finance Association;Southwestern Finance Association, vol. 29(2), pages 199-216.
    3. Rhodes-Kropf, Matthew & Robinson, David T. & Viswanathan, S., 2005. "Valuation waves and merger activity: The empirical evidence," Journal of Financial Economics, Elsevier, vol. 77(3), pages 561-603, September.
    4. Mitchell, Mark L. & Mulherin, J. Harold, 1996. "The impact of industry shocks on takeover and restructuring activity," Journal of Financial Economics, Elsevier, vol. 41(2), pages 193-229, June.
    5. Town, R J, 1992. "Merger Waves and the Structure of Merger and Acquisition Time-Series," Journal of Applied Econometrics, John Wiley & Sons, Ltd., vol. 7(S), pages 83-100, Suppl. De.
    6. Gregor Andrade & Mark Mitchell & Erik Stafford, 2001. "New Evidence and Perspectives on Mergers," Journal of Economic Perspectives, American Economic Association, vol. 15(2), pages 103-120, Spring.
    7. Pavel G. Savor & Qi Lu, 2009. "Do Stock Mergers Create Value for Acquirers?," Journal of Finance, American Finance Association, vol. 64(3), pages 1061-1097, June.
    8. Matthew Rhodes-Kropf & S. Viswanathan, 2004. "Market Valuation and Merger Waves," Journal of Finance, American Finance Association, vol. 59(6), pages 2685-2718, December.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:zewdok:1206. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/zemande.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.