IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/wzbslm/spi2013501.html
   My bibliography  Save this paper

Vergleiche innerhalb von Gruppen und institutionelle Gelingensbedingungen: Vielversprechende Perspektiven für die Ungleichheitsforschung

Author

Listed:
  • Solga, Heike
  • Brzinsky-Fay, Christian
  • Graf, Lukas
  • Gresch, Cornelia
  • Protsch, Paula

Abstract

Die Untersuchung sozialer Ungleichheiten gehört zum Hauptgeschäft der Soziologie. Viele Ursache-Wirkungs-Mechanismen für Ungleichheitsphänomene sind gut erforscht, zumeist existieren alternative oder komplementäre Erklärungen für vorhandene Ungleichheiten. Aus dem Wissen, wie Ungleichheiten (in bestimmten Kontexten) entstehen, kann allerdings selten abgeleitet werden, wie sie verringert werden können. Mit diesem Papier möchten wir daher zwei komplementäre Analyseperspektiven vorstellen, die notwendige und vielversprechende Untersuchungsrichtungen definieren und zwei Zielrichtungen verfolgen: 1. eine Spezifizierung der Reichweite von ungleichheitsgenerierenden Mechanismen und 2. die Identifizierung von institutionellen Gelingensbedingungen für den Abbau sozialer Ungleichheiten. Letzteres meint, institutionelle Bedingungen zu identifizieren, unter denen ein bekannter Mechanismus nicht mehr wirksam ist oder zumindest abgeschwächt wirkt. Die Analyse von Gelingensbedingungen findet dabei ihren Ausgangspunkt in der Feststellung, dass es häufig einen beachtlichen Anteil an Einheiten einer Population gibt, die zwar der benachteiligten Gruppe angehören, die allerdings - entgegen den theoretischen Erwartungen, die uns von den aus der Forschung bekannten sozialen Mechanismen nahegelegt werden - trotzdem ein positives Ergebnis erzielen (d. h. nicht oder kaum von der jeweils betrachteten Benachteiligung betroffen sind). Das Analysepotenzial dieser Perspektiven ist in der soziologischen Ungleichheitsforschung bisher weitgehend ungenutzt. Die Aufmerksamkeit der soziologischen Ungleichheitsforschung ist auf Intergruppenvergleiche, d. h. auf Unterschiede zwischen Subgruppen von Populationen, ausgerichtet. Die hier vorgestellten Analyseperspektiven des Intragruppenvergleichs und der Suche nach institutionellen Gelingensbedingungen sind nicht nur theoretisch interessant, sondern auch hinsichtlich politischer Implikationen für die Gestaltung bzw. den Abbau sozialer Ungleichheiten. Intragruppenvergleiche und Suche nach institutionellen Gelingensbedingungen klingt dabei leichter gesagt als getan, denn mit ihnen sind sowohl theoretische als auch empirische Herausforderungen verbunden. So stattet uns unser theoretisches Handwerkszeug sehr gut damit aus, Ungleichheiten zwischen Gruppen zu erklären, anders sieht es hingegen aus, wenn es um Ungleichheiten innerhalb von Gruppen geht. Umso größer ist jedoch die Chance, mit diesen Analyseperspektiven auch neue theoretische Beiträge leisten zu können. Gelingt uns diese Perspektivenerweiterung, dann können wir neue theoretische Einsichten - insbesondere hinsichtlich der Universalität und Kontextabhängigkeit von Ungleichheitsmechanismen - gewinnen und zugleich eine stärker policy-relevante Forschung betreiben. Für diese Perspektivenerweiterung möchten wir mit dem vorliegenden Discussion Paper einen Beitrag leisten.

Suggested Citation

  • Solga, Heike & Brzinsky-Fay, Christian & Graf, Lukas & Gresch, Cornelia & Protsch, Paula, 2013. "Vergleiche innerhalb von Gruppen und institutionelle Gelingensbedingungen: Vielversprechende Perspektiven für die Ungleichheitsforschung," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2013-501, WZB Berlin Social Science Center.
  • Handle: RePEc:zbw:wzbslm:spi2013501
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/71288/1/737571047.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Solga, Heike & Pfahl, Lisa, 2009. "Doing gender im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2009-502, WZB Berlin Social Science Center.
    2. Pfahl, Lisa & Powell, Justin J. W., 2010. "The special education profession and the discourse of learning disability in Germany," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2010-504, WZB Berlin Social Science Center.
    3. Marie Duru-Bellat & Annick Kieffer, 2008. "Du baccalauréat à l'enseignement supérieur en France : déplacement et recomposition des inégalités," Population (french edition), Institut National d'Études Démographiques (INED), vol. 63(1), pages 123-157.
    4. Powell, Justin J. W. & Solga, Heike, 2008. "Internationalization of vocational and higher education systems: A comparative-institutional approach," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2008-501, WZB Berlin Social Science Center.
    5. Uhlig, Johannes & Solga, Heike & Schupp, Jürgen, 2009. "Bildungsungleichheiten und blockierte Lernpotenziale: welche Bedeutung hat die Persönlichkeitsstruktur für diesen Zusammenhang?," EconStor Open Access Articles, ZBW - Leibniz Information Centre for Economics, pages 418-440.
    6. Uhlig, Johannes & Solga, Heike & Schupp, Jürgen, 2009. "Ungleiche Bildungschancen: Welche Rolle spielen underachievement und Persönlichkeitsstruktur?," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2009-503, WZB Berlin Social Science Center.
    7. de Koning, Jaap, 1993. "Measuring the Placement Effects of Two Wage-Subsidy Schemes for the Long-Term Unemployed," Empirical Economics, Springer, vol. 18(3), pages 447-468.
    8. Powell, Justin J. W. & Coutrot, Laurence & Graf, Lukas & Bernhard, Nadine & Kieffer, Annick & Solga, Heike, 2009. "Comparing the relationship between vocational and higher education in Germany and France," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2009-506, WZB Berlin Social Science Center.
    9. Schmid, Günther & Protsch, Paula, 2009. "Wandel der Erwerbsformen in Deutschland und Europa," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2009-505, WZB Berlin Social Science Center.
    10. Jacques Tacq, 2011. "Causality in qualitative and quantitative research," Quality & Quantity: International Journal of Methodology, Springer, vol. 45(2), pages 263-291, February.
    11. Wotschack, Philip & Scheier, Franziska & Schulte-Braucks, Philipp & Solga, Heike, 2011. "Mehr Zeit für Weiterbildung: Neue Wege der betrieblichen Arbeitszeitgestaltung," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2011-501, WZB Berlin Social Science Center.
    12. Rusconi, Alessandra & Solga, Heike, 2008. "A systematic reflection upon dual career couples," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2008-505, WZB Berlin Social Science Center.
    13. Maarten L. Buis, 2007. "Stata tip 48: Discrete uses for uniform()," Stata Journal, StataCorp LP, vol. 7(3), pages 434-435, September.
    14. Pfahl, Lisa, 2008. "Die Legitimation der Sonderschule im Lernbehinderungsdiskurs in Deutschland im 20. Jahrhundert," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2008-504, WZB Berlin Social Science Center.
    15. Solga, Heike & Kretschmann, Claudia, 2010. "Follow-up-Studie zur Evaluation des Projekts "Abschlussquote erhöhen - Berufsfähigkeit steigern"," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2010-503, WZB Berlin Social Science Center.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Wotschack, Philip & Solga, Heike, 2013. "Voraussetzungen einer guten betrieblichen Weiterbildungspraxis: Ergebnisse aus zehn Fallstudien in 'Best-Practice'-Betrieben," Discussion Papers, Research Unit: Skill Formation and Labor Markets SP I 2013-503, WZB Berlin Social Science Center.

    More about this item

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:wzbslm:spi2013501. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - Leibniz Information Centre for Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/aawzbde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.