IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/kasvdb/60.html
   My bibliography  Save this paper

Globale Einkommensdisparitäten und -polaritäten

Author

Listed:
  • Henrich, Károly

Abstract

Die These, die neuere Globalisierung der sozioökonomischen Beziehungen habe die kontinuierliche, erweiterte Reproduktion sozialer Ungleichheit hervorgebracht, ist nur bedingt haltbar. Tatsächlich begann, nachdem noch um das Jahr 1000 die Durchschnittseinkommen in den verschiedenen Weltregionen annähernd gleich gewesen waren, bereits in der ersten Hälfte des zweiten Jahrtausends eine allmähliche Auseinanderentwicklung. Im Zuge der militärisch gestützten Expansion Europas in Übersee setzte sich der Prozess der Disparitätsverstärkung zunächst mit mäßiger Geschwindigkeit fort, beschleunigte sich dann aber nach der marktökonomischindustriellen Revolution erheblich. Die Verdichtung der transnationalen Netzwerke in der Endphase des 20. Jahrhunderts hat also keineswegs die sich beschleunigende Reproduktion sozialer Ungleichheit erst ins Leben gerufen, sondern lediglich einen bereits lange in Gang befindlichen Prozess noch einmal verstärkt. Die Ansätze zur Erklärung dieses Prozesses zeichnen sich durch sehr unterschiedliche Reichweite aus: Am einen Ende des Spektrums stehen vergleichende Analysen der die Leistungsfähigkeit einzelner Nationen(gruppen) beeinflussenden Faktoren, am anderen der von Diamond präsentierte Rekurs auf das sozialökologische Bedingungsgefüge der neolithischen Revolution. Die zweifelsfrei erkennbare kausale Relevanz der marktökonomischen Eskalationsdynamik legt jedoch die Schlussfolgerung nahe, dass mit einer Umkehr des Trends der Disparitätszunahme nicht zu rechnen ist, solange der Wirkungsbereich der von sozialen Verpflichtungen entbundenen Marktkräfte eher ausgeweitet als beschränkt und kontrolliert wird.

Suggested Citation

  • Henrich, Károly, 2004. "Globale Einkommensdisparitäten und -polaritäten," Volkswirtschaftliche Diskussionsbeiträge 60, University of Kassel, Faculty of Economics and Management.
  • Handle: RePEc:zbw:kasvdb:60
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/23279/1/Papier6004.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Jochen Michaelis & Michael Pflüger, 2002. "Euroland: Besser als befürchtet, aber schlechter als erhofft?," Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung / Quarterly Journal of Economic Research, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 71(3), pages 296-311.
    2. Lingens, Jorg, 2003. "The impact of a unionised labour market in a Schumpeterian growth model," Labour Economics, Elsevier, vol. 10(1), pages 91-104, February.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:kasvdb:60. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/fekasde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.