IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/
MyIDEAS: Login to save this book

Langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen: Modellrechnungen bis 2060 ; Studie im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen

  • Martin Werding
  • Timo Hener

    ()

Im Vergleich zu zwei vorausgegangenen Tragfähigkeitsanalysen von 2005 und 2008, die das ifo Institut für das Bundesministerium der Finanzen (BMF) durchgeführt hat, berücksichtigt die Studie jüngste Entwicklungen wie die Finanzmarktkrise und erweitert den Zeithorizont bis 2060. Gegenstand der Studie, die dem aktuellen, Dritten Tragfähigkeitsbericht des BMF zugrunde liegt, sind Modellrechnungen zur langfristigen Entwicklung der öffentlichen Finanzen, unter besonderer Berücksichtigung der öffentlichen Ausgaben in denjenigen Bereichen, die von der demografischen Alterung aller Voraussicht nach stark betroffen sein werden: die gesetzliche Rentenversicherung, die Beamtenversorgung, die gesetzliche Krankenversicherung, die soziale Pflegeversicherung, die Arbeitslosenversicherung und die Grundsicherung für Arbeitssuchende sowie staatliche Ausgaben für Bildungseinrichtungen (inkl. Kinderbetreuung) und den Familienleistungsausgleich. Um einen Korridor plausibler zukünftiger Entwicklungen zu beschreiben, werden eine pessimistische und eine optimistische Basisvariante betrachtet, die sich in den zugrunde gelegten Annahmen bezüglich Demographie, Arbeitsmarkt und sonstiger wirtschaftlicher Entwicklung unterscheiden. Die Projektionen für die einzelnen Bereiche öffentlicher Ausgaben basieren auf so genannten demographischen Fortschreibungen auf der Grundlage amtlicher Statistiken. Sie stützen sich auf Bevölkerungsvorausberechnungen des Statistischen Bundesamtes und werden durch ein makroökonomisches Hintergrundszenario ergänzt. Die Ergebnisse werden nach einer vom Economic Policy Committee der EU entwickelten Methodik zu Indikatoren für die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen in Deutschland zusammengefasst. Die aktualisierten Modellrechnungen verdeutlichen, dass in Deutschland mit Rücksicht auf die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen nennenswerter Handlungsbedarf besteht. Unter den Bedingungen des Status quo weisen die öffentlichen Finanzen in be

If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.

File URL: http://www.cesifo-group.de/portal/page/portal/DocBase_Content/BR/br-ifo-fober/ifo_Forschungsberichte_53.pdf
Download Restriction: no

as
in new window

This book is provided by Ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich in its series ifo Forschungsberichte with number 53 and published in 2011.
Handle: RePEc:ces:ifofob:53
Contact details of provider: Postal:
Poschingerstr. 5, 81679 München

Phone: +49-89-9224-0
Fax: +49-89-985369
Web page: http://www.cesifo-group.de
Email:


More information through EDIRC

References listed on IDEAS
Please report citation or reference errors to , or , if you are the registered author of the cited work, log in to your RePEc Author Service profile, click on "citations" and make appropriate adjustments.:

as in new window
  1. Deborah Roseveare & Willi Leibfritz & Douglas Fore & Eckhard Wurzel, 1996. "Ageing Populations, Pension Systems and Government Budgets: Simulations for 20 OECD Countries," OECD Economics Department Working Papers 168, OECD Publishing.
  2. T. W. Swan, 1956. "ECONOMIC GROWTH and CAPITAL ACCUMULATION," The Economic Record, The Economic Society of Australia, vol. 32(2), pages 334-361, November.
  3. Robert M. Solow, 1956. "A Contribution to the Theory of Economic Growth," The Quarterly Journal of Economics, Oxford University Press, vol. 70(1), pages 65-94.
  4. Martin Werding & Herbert Hofmann, 2008. "Projektionen zur langfristigen Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen," ifo Beiträge zur Wirtschaftsforschung, Ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, number 30, 7.
  5. Martin Werding & Anita Kaltschütz, 2005. "Modellrechnungen zur langfristigen Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen," ifo Beiträge zur Wirtschaftsforschung, Ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, number 17, 7.
  6. Werding, Martin, 2011. "Demographie und öffentliche Haushalte: Simulationen zur langfristigen Tragfähigkeit der gesamtstaatlichen Finanzpolitik in Deutschland," Working Papers 03/2011, German Council of Economic Experts / Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
Full references (including those not matched with items on IDEAS)

This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ces:ifofob:53. See general information about how to correct material in RePEc.

For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Klaus Wohlrabe)

If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

If references are entirely missing, you can add them using this form.

If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

This information is provided to you by IDEAS at the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis using RePEc data.