IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/ces/ifosdt/v60y2007i07p03-18.html
   My bibliography  Save this article

Deutschlands Beitrag zur Lösung des Weltklimaproblems: Was lässt sich erreichen?

Author

Listed:
  • Sigmar Gabriel
  • Till Requate
  • Alfred Endres
  • Lutz Wicke
  • Rüdiger Pethig

Abstract

Der Stern-Report, der vierte IPCC-Bericht der UNO und nicht zuletzt der extrem warme Winter 2006/07 haben die Klimaproblematik wieder in de Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt. Welchen Beitrag kann und sollte Deutschland zur Lösung des Weltklimaproblems leisten? Die Antwort von Sigmar Gabriel, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, lautet: eine massive Steigerung der Energieeffizienz und ein deutlich verstärkter Ausbau erneuerbarer Energien. Gabriel weist darauf hin, dass ein anspruchsvoller Klimaschutz volkswirtschaftlich die einzige vernünftige Alternative sei und die Bundesregierung 20 Themenfelder identifiziert habe, in denen sie stärker tätig werden oder neue Maßnahmen ergreifen werde. Till Requate, Universität Kiel, ist skeptisch. Zwar sei das jüngst formulierte Ziel der EU, den CO2-Ausstoß europaweit bis zum Jahr 2020 um 20% zu senken, durchaus ehrgeizig, allerdings garantiere eine 20%ige Reduktion der CO2-Emissionen in Europa keineswegs eine ebensolche Reduktion weltweit. Auch Alfred Endres, FernUniversität Hagen, ist eher pessimistisch. Nach traditioneller spieltheoretischer Doktrin sei es angesichts der prekären Verteilung von Nutzen und Kosten völlig aussichtslos, eine nationale Klimapolitik zu betreiben, da sich jeder einzelne Staat im Gefangenendilemma befinde. Lutz Wicke, Europäische Wirtschaftshochschule, Berlin, entwirft in seinem Beitrag das Programm "Kyoto PLUS", das einen globalen Emissionshandel für eine zukünftig wirksame Weltklimapolitik enthält. Nach Ansicht von Rüdiger Pethig, Universität Siegen, müsste Deutschland, um einen wesentlichen Beitrag zur Lösung des Weltklimaproblems zu leisten, bereit sein, größere Emissionsreduktionsverpflichtungen zu übernehmen als die, die es gerade im Rahmen der EU eingegangen ist, und sich auf der Grundlage der so gewonnenen Glaubwürdigkeit intensiv bemühen, die EU-Partner ebenso wie die übrigen Großemittenten zu einer effektiven Kooperation zu bewegen. Eine positive Perspektive sieht Pethig darin, dass in den letzten Jahren Änderungen eingetreten seien, die eine Verbesserung der künftigen internationalen Kooperation erwarten lassen.

Suggested Citation

  • Sigmar Gabriel & Till Requate & Alfred Endres & Lutz Wicke & Rüdiger Pethig, 2007. "Deutschlands Beitrag zur Lösung des Weltklimaproblems: Was lässt sich erreichen?," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 60(07), pages 03-18, April.
  • Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:60:y:2007:i:07:p:03-18
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.cesifo-group.de/DocDL/ifosd_2007_7_1.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Michael Finus & Ekko Ierland & Rob Dellink, 2006. "Stability of Climate Coalitions in a Cartel Formation Game," Economics of Governance, Springer, vol. 7(3), pages 271-291, August.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Keywords

    Klimaschutz; Klimaveränderung; Energiepolitik; Emissionshandel; Umweltabkommen; Deutschland; EU-Staaten;

    JEL classification:

    • Q20 - Agricultural and Natural Resource Economics; Environmental and Ecological Economics - - Renewable Resources and Conservation - - - General

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ces:ifosdt:v:60:y:2007:i:07:p:03-18. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Klaus Wohlrabe). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/ifooode.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.