IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/svrwwp/052016.html
   My bibliography  Save this paper

Rentenfinanzierung im demographischen Wandel: Tragfähigkeitsprobleme und Handlungsoptionen

Author

Listed:
  • Werding, Martin

Abstract

Der demographische Wandel erzeugt aus heutiger Sicht eine wachsende Anspannung der Rentenfinanzen, die von 2020 bis etwa 2035 besonders rasch zunimmt. Aber auch danach geht sie langfristig nicht wieder zurück. Unter dem geltenden Rentenrecht führt dies zu einem kontinuierlichen Rückgang des Rentenniveaus, der trotzdem mit einem starken Anstieg des Beitragssatzes einhergeht. Im Basisszenario der hier angestellten Langfrist-Simulationen fällt das Standardrentenniveau (netto vor Steuern) bis 2030 auf 47,1 %, bis 2060 auf 42,0 % und bis 2080 auf 41,3 %. Gleichzeitig steigt der Beitragssatz auf 20,5 %, dann auf 24,0 % und weiter auf 24,3 %. Dieselben grundlegenden Tendenzen zeigen sich - mal mehr, mal weniger stark - auch im Falle diverser Änderungen des geltenden Rechts. Betrachtet werden u.a. Szenarien mit Änderungen der Rentenanpassungsformel, speziell des darin enthaltenen Nachhaltigkeitsfaktors, der Regelaltersgrenze sowie des Versichertenkreises. Hinter diesen Zahlen steht ein Zielkonflikt zwischen der Gewährung angemessener Renten und ihrer Finanzierbarkeit, der sich durch eine Umfinanzierung des Rentensystems nicht auflösen lässt und auch durch eine Einbeziehung von Beamten und/oder Selbständigen nur ungelöst in die fernere Zukunft verlagert werden kann. Vor diesem Hintergrund sollte der bereits eingeschlagene Reformpfad konsequent fortgesetzt und v.a. die Regelaltersgrenze nach 2030 weiter angehoben und ergänzende private Altersvorsorge weiter ausgebaut werden.

Suggested Citation

  • Werding, Martin, 2016. "Rentenfinanzierung im demographischen Wandel: Tragfähigkeitsprobleme und Handlungsoptionen," Working Papers 05/2016, German Council of Economic Experts / Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
  • Handle: RePEc:zbw:svrwwp:052016
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/147975/1/872405257.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Lars P. Feld & Manuel Kallweit & Anabell Kohlmeier, 2013. "Maßnahmen zur Vermeidung von Altersarmut: Makroökonomische Folgen und Verteilungseffekte," Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Verein für Socialpolitik, vol. 14(3-4), pages 279-304, August.
    2. Martin Werding, 2016. "One Pillar Crumbling, the Others Too Short: Old-Age Provision in Germany," National Institute Economic Review, National Institute of Economic and Social Research, vol. 237(1), pages 13-21, August.
    3. Martin Gasche & Johannes Rausch, 2013. "Auswirkungen einer Einbeziehung der Selbständigen in die Gesetzliche Rentenversicherung," Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Verein für Socialpolitik, vol. 14(3-4), pages 305-345, August.
    4. Aretz, Bodo & Christofzik, Désirée I. & Scheuering, Uwe & Werding, Martin, 2016. "Auswirkungen der Flüchtlingsmigration auf die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen," Working Papers 06/2016, German Council of Economic Experts / Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
    5. Werding, Martin, 2014. "Demographischer Wandel und öffentliche Finanzen: Langfrist-Projektionen 2014-2060 unter besonderer Berücksichtigung des Rentenreform-Pakets der Bundesregierung," Working Papers 01/2014, German Council of Economic Experts / Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
    6. Gasche Martin & Kluth Sebastian, 2012. "Dynamisierung der Rente: Was ist die beste Rentenanpassungsformel?," Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, De Gruyter, vol. 61(1), pages 3-45, April.
    7. Jakob von Weizsäcker & Martin Werding, 2002. "Demographiefest: Rentenfinanzen und Lebenserwartung," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 55(11), pages 42-45, June.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Aretz, Bodo & Christofzik, Désirée I. & Scheuering, Uwe & Werding, Martin, 2016. "Auswirkungen der Flüchtlingsmigration auf die langfristige Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen," Working Papers 06/2016, German Council of Economic Experts / Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

    More about this item

    Keywords

    demographischer Wandel; öffentliche Ausgaben für Alterssicherung; gesetzliche Rentenversicherung; Beamtenversorgung; fiskalische Tragfähigkeit;

    JEL classification:

    • J11 - Labor and Demographic Economics - - Demographic Economics - - - Demographic Trends, Macroeconomic Effects, and Forecasts
    • H55 - Public Economics - - National Government Expenditures and Related Policies - - - Social Security and Public Pensions
    • H6 - Public Economics - - National Budget, Deficit, and Debt

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:svrwwp:052016. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - Leibniz Information Centre for Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/svrgvde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.