IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/uoccpe/5143.html
   My bibliography  Save this paper

Führt Steuervereinfachung zu einer "gerechteren" Einkommensverteilung? Eine empirische Analyse für Deutschland

Author

Listed:
  • Peichl, Andreas
  • Fuest, Clemens
  • Schaefer, Thilo

Abstract

In der Debatte über die Neuordnung der Einkommensbesteuerung in Deutschland gilt die Steuervereinfachung als eines der zentralen Reformziele. Das liegt nicht nur daran, dass das bestehende komplizierte System den Steuerpflichtigen und den Finanzbehörden hohe Verwaltungskosten aufbürdet. Die Komplexität des Steuersystems wird auch als eine Ursache für mangelnde Steuergerechtigkeit angesehen. Von komplizierten und intransparenten Steuergesetzen, so die verbreitete Einschätzung, werden vor allem Steuerzahler mit hohen Einkommen begünstigt, weil sie in der Lage sind, findige Steuerberater zu engagieren, Ausnahmetatbestände zu nutzen und so ihre Steuerlast zu mindern. Die These, dass Steuervereinfachung zu mehr Steuergerechtigkeit führt, ist indessen nicht unumstritten. Steuergesetze werden auch dadurch kompliziert, dass die Steuerpolitik versucht, Umstände, welche die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Steuerzahler beeinflussen, im Einzelfall möglichst umfassend zu berücksichtigen. Das scheint dafür zu sprechen, dass ein Steuersystem ohne einen gewissen Grad an Komplexität nicht gerecht sein kann. Dieses Argument wird von Befürwortern einer Vereinfachung des Steuersystems jedoch bestritten. Kirchhof (1994) spricht gar von einem "verfassungsrechtlichen Auftrag zur Steuervereinfachung" und argumentiert in der Einleitung zu seinem Einkommensteuergesetzbuch: "Je trennschärfer ein Einzeltatbestand gefasst ist, desto eher verfehlt er die Realität des Wirtschaftslebens und desto leichter wird er durch steuerbewusste Sachverhaltsgestaltung in seinem gleichheitsrechtlichen Anspruch widerlegt werden können." Nach dieser Auffassung ist der Versuch, der Vielfalt der Einzelfälle durch ein hochgradig differenziertes Steuersystem gerecht zu werden, zum Scheitern verurteilt.

Suggested Citation

  • Peichl, Andreas & Fuest, Clemens & Schaefer, Thilo, 2006. "Führt Steuervereinfachung zu einer "gerechteren" Einkommensverteilung? Eine empirische Analyse für Deutschland," FiFo Discussion Papers - Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge 06-1, University of Cologne, FiFo Institute for Public Economics.
  • Handle: RePEc:zbw:uoccpe:5143
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/23251/1/FiFo_FD_06-1.pdf
    Download Restriction: no

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Max Löffler & Andreas Peichl & Nico Pestel & Hilmar Schneider & Sebastian Siegloch, 2011. "Einfach ist nicht immer gerecht : eine Mikrosimulationsstudie der Kirchhof-Reform für die Einkommensteuer," Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung / Quarterly Journal of Economic Research, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 80(4), pages 147-160.
    2. Peichl, Andreas & Fuest, Clemens & Schaefer, Thilo, 2006. "Does tax simplification yield more equity and efficiency? An empirical analysis for Germany," FiFo Discussion Papers - Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge 06-5, University of Cologne, FiFo Institute for Public Economics.
    3. Bergs Christian & Schaefer Thilo & Fuest Clemens & Peichl Andreas, 2007. "Reformoptionen der Familienbesteuerung: Aufkommens-, Verteilungs- und Arbeitsangebotseffekte," Review of Economics, De Gruyter, vol. 58(1), pages 1-27, April.
    4. Struch Georg, 2012. "Eine verteilungspolitische Beurteilung aktueller Reformkonzepte zur deutschen Einkommensbesteuerung / A Distributional Analysis of Recent Reform Proposals on the German Income Tax Rate," Journal of Economics and Statistics (Jahrbuecher fuer Nationaloekonomie und Statistik), De Gruyter, vol. 232(5), pages 567-588, October.
    5. Max Löffler & Andreas Peichl & Nico Pestel & Hilmar Schneider & Sebastian Siegloch, 2012. "Effizient, einfach und gerecht: Ein integriertes System zur Reform von Einkommensteuer und Sozialabgaben," Perspektiven der Wirtschaftspolitik, Verein für Socialpolitik, vol. 13(3), pages 196-213, August.
    6. Jung, Anna & Thöne, Michael & Elschner, Christina & Ernst, Christof & Overesch, Michael & Bergs, Christian & Schaefer, Thilo, 2009. "Evaluierung von Steuervergünstigungen. Band 3: Evaluierungsberichte (zweiter Teilband). Endfassung (Herbst 2009). Forschungsauftrag Projektnummer 15/07 des Bundesministeriums der Finanzen," ZEW Expertises, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research, number 110522, October.
    7. Schaefer, Thilo & Peichl, Andreas, 2006. "Documentation FiFoSiM: integrated tax benefit microsimulation and CGE model," FiFo Discussion Papers - Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge 06-10, University of Cologne, FiFo Institute for Public Economics.

    More about this item

    Keywords

    Einkommensverteilung; Polarisation; Steuerreform; Steuervereinfachung;

    JEL classification:

    • D31 - Microeconomics - - Distribution - - - Personal Income and Wealth Distribution
    • H24 - Public Economics - - Taxation, Subsidies, and Revenue - - - Personal Income and Other Nonbusiness Taxes and Subsidies

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:uoccpe:5143. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/fikoede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.