IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/zbw/iwhkon/140941.html
   My bibliography  Save this article

Rückkehr des Vertrauens beflügelt Konjunktur in Deutschland

Author

Listed:
  • Brautzsch, Hans-Ulrich
  • Drechsel, Katja
  • Giesen, Sebastian
  • Holtemöller, Oliver
  • Kämpfe, Martina
  • Knedlik, Tobias
  • Lindner, Axel
  • Loose, Brigitte
  • Scherer, Jan-Christopher
  • Schultz, Birgit
  • Zeddies, Götz
  • Dovern, Jonas
  • Hennecke, Peter
  • Meier, Carsten-Patrick

Abstract

In den ersten Monaten des Jahres 2013 haben sich die konjunkturellen Perspektiven für Deutschland auf-gehellt. Schon seit dem Schlussquartal des Jahres 2012, als die gesamtwirtschaftliche Produktion noch sank, schätzen die Unternehmen ihre Geschäftsaus-sichten zunehmend günstiger ein. Der Hauptgrund dafür ist wohl, dass mit der Entspannung der Schulden- und Vertrauenskrise im Euroraum das wichtigste weltwirtschaftliche Risiko weniger akut geworden ist. Die Weltkonjunktur hat sich insgesamt etwas belebt: Industrieproduktion und Warenhandel expandierten zuletzt beschleunigt. Ein deutlicher Produktionsan-stieg scheint sich insbesondere in den asiatischen Schwellenländern abzuzeichnen. Vor diesem Hinter-grund ist zu erwarten, dass die Auftriebskräfte für die Konjunktur in Deutschland wieder stärkere Wirkung entfalten. Beschäftigung und Löhne werden wohl weiter anziehen, und dies wird den privaten Konsum und den Wohnungsbau stimulieren. Zudem ist die Kapitalintensität der Produktion derzeit vergleichs-weise niedrig; die Firmen dürften daher ihren Kapital-stock ausweiten. Die Bedingungen dafür sind äußerst günstig, denn die Zinsen in Deutschland befinden sich auf einem historischen Tiefstand. Ein rasches Anzie-hen der Konjunktur ist allerdings in den „harten“ Konjunkturindikatoren bisher nur ansatzweise er-kennbar. Die Produktion im Produzierenden Ge-werbe inklusive Bauhauptgewerbe lag im Januar nur geringfügig über dem Stand vom Vorquartal und die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe waren rückläufig. Dies lässt erwarten, dass der Produktions-anstieg im ersten Quartal 2013 noch mäßig geblieben ist. Ab dem zweiten Quartal ist aber mit einer kräfti-gen gesamtwirtschaftlichen Expansion zu rechnen, zumal dann ein wesentlicher Teil der Produktions-verluste, die bei der Bautätigkeit im ersten Vierteljahr durch die ungünstige Witterung entstanden sind, wieder aufgeholt werden dürfte. Das reale Bruttoinlandsprodukt wird im Jahr 2013 um 1,3% zunehmen und damit deutlich stärker als zur Jahreswende erwartet. Für das Jahr 2013 reicht das 66%-Prognoseintervall von 0,8% bis 1,7%, für das Jahr 2014 von 0,8% bis 4,0%. Die Arbeitslosenquote dürfte bei dieser realwirtschaftlichen Entwicklung nochmals rückläufig sein. Die Verbraucherpreisinflation wird im Jahr 2013 mit 1,7% etwas niedriger als im Vorjahr ausfallen und im Jahr 2014 wieder etwas zulegen. Der Finanzie-rungssaldo des Staates wird im Jahr 2013 sowohl konjunkturbedingt als auch aufgrund einer expansiv ausgerich-teten Finanzpolitik leicht negativ ausfallen, sich aber im Jahr 2014 infolge der hohen konjunkturellen Dynamik wieder deutlich verbessern.

Suggested Citation

  • Brautzsch, Hans-Ulrich & Drechsel, Katja & Giesen, Sebastian & Holtemöller, Oliver & Kämpfe, Martina & Knedlik, Tobias & Lindner, Axel & Loose, Brigitte & Scherer, Jan-Christopher & Schultz, Birgit & , 2013. "Rückkehr des Vertrauens beflügelt Konjunktur in Deutschland," Konjunktur aktuell, Halle Institute for Economic Research (IWH), vol. 1(2), pages 55-94.
  • Handle: RePEc:zbw:iwhkon:140941
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/140941/1/13_02_1.pdf
    Download Restriction: no

    More about this item

    Keywords

    Konjunktur; Prognose; Weltwirtschaft; Deutschland; öffentliche Finanzen; mittelfristige Projektion;

    JEL classification:

    • E17 - Macroeconomics and Monetary Economics - - General Aggregative Models - - - Forecasting and Simulation: Models and Applications
    • E27 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Consumption, Saving, Production, Employment, and Investment - - - Forecasting and Simulation: Models and Applications
    • E37 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Prices, Business Fluctuations, and Cycles - - - Forecasting and Simulation: Models and Applications
    • E50 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Monetary Policy, Central Banking, and the Supply of Money and Credit - - - General
    • E53 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Monetary Policy, Central Banking, and the Supply of Money and Credit - - - Deposit Insurance
    • E60 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Macroeconomic Policy, Macroeconomic Aspects of Public Finance, and General Outlook - - - General
    • E66 - Macroeconomics and Monetary Economics - - Macroeconomic Policy, Macroeconomic Aspects of Public Finance, and General Outlook - - - General Outlook and Conditions
    • H68 - Public Economics - - National Budget, Deficit, and Debt - - - Forecasts of Budgets, Deficits, and Debt

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:iwhkon:140941. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - Leibniz Information Centre for Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iwhhhde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.