Advanced Search
MyIDEAS: Login

Weltkonjunktur und deutsche Konjunktur im Herbst 2007

Contents:

Author Info

  • Dovern, Jonas
  • Gern, Klaus-Jürgen
  • Meier, Carsten-Patrick
  • Oskamp, Frank
  • Sander, Birgit
  • Scheide, Joachim
  • Boss, Alfred

Abstract

[Weltkonjunktur verliert an Fahrt] Die Weltwirtschaft befindet sich in einer Phase ausgesprochen rascher Expansion. Auch in der ersten Hälfte des Jahres 2007 nahm die Weltproduktion in hohem Tempo zu. Der weltwirtschaftliche Ausblick wird zurzeit allerdings durch die Probleme an den internationalen Finanzmärkten überschattet. Die Risiken für die Konjunktur haben sich in den vergangenen Wochen deutlich erhöht. Die Einschätzung der Situation wird dadurch erschwert, dass in den vergangenen Jahren neue Finanzmarktinstrumente starke Verbreitung gefunden haben und es keine Erfahrungen gibt, wie sich diese in einer Phase finanziellen Stresses auswirken. Doch gibt es gute Gründe davon auszugehen, dass der Vertrauensverlust der Akteure im Finanzsektor die Entwicklung in der Realwirtschaft nicht massiv beeinträchtigen wird. Auch ist angesichts stark verbesserter Rahmenbedingungen in den Schwellenländern mit einem Anhalten der raschen wirtschaftlichen Expansion außerhalb der Industrieländer zu rechnen. Wir haben unsere Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft im nächsten Jahr im Vergleich zu der vom vergangenen Juni daher nur wenig - von 4,7 auf 4,4 Prozent - gesenkt. - [Nachlassende konjunkturelle Dynamik im Euroraum ohne Deutschland] Die konjunkturelle Grundtendenz im Euroraum ohne Deutschland hat sich etwas abgeschwächt, sie bleibt aber aufwärts gerichtet. Dabei ist nach wie vor der private Konsum eine Stütze der Konjunktur. Vor allem weil der Produktionsanstieg im zweiten Quartal in einer Reihe von Ländern des Euroraums deutlich schwächer ausfiel, als im Sommer aufgrund von positiven Konjunkturindikatoren zu erwarten gewesen war, nehmen wir unsere Prognose für den Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts im Euroraum ohne Deutschland für das laufende Jahr von 2,8 Prozent auf 2,5 Prozent zurück. Im Jahr 2008 dürft die gesamtwirtschaftliche Produktion um 2,1 Prozent ausgeweitet werden (vorher: 2,4 Prozent). Maßgeblich für die konjunkturelle Abschwächung sind die momentanen Finanzmarktturbulenzen, die Verlangsamung der Weltkonjunktur und die Wirkung der strafferen Geldpolitik. - [Deutsche Konjunktur: Aufschwungskräfte behalten die Oberhand] Die konjunkturelle Expansion in Deutschland hat sich abgeschwächt. Gleichwohl sind die Aufschwungkräfte nicht erlahmt, dafür sprechen wichtige Indikatoren. Da der Produktionsanstieg im zweiten Quartal allerdings erheblich niedriger ausgefallen ist, als von uns vor dem Hintergrund der ungewöhnlich positiven Umfragedaten aus dem Unternehmenssektor erwartet worden war, haben wir unsere Prognose um einen halben Prozentpunkt gesenkt. Wir rechnen nun für das laufende Jahr mit einem Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts um 2,7 Prozent. Die Entwicklung im kommenden Jahr schätzen wir etwas ungünstiger ein. Dabei spielen zum einen die gegenwärtigen Finanzmarktturbulenzen eine Rolle, zum anderen die Abschwächung der Konjunktur in den Vereinigten Staaten. Wir erwarten nun nur noch eine Zunahme der gesamtwirtschaftlichen Produktion um 2,4 Prozent (vorher: 2,7 Prozent). --

Download Info

If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
File URL: http://econstor.eu/bitstream/10419/26762/1/546722156.PDF
Download Restriction: no

Bibliographic Info

Paper provided by Kiel Institute for the World Economy (IfW) in its series Kiel Discussion Papers with number 445/446.

as in new window
Length:
Date of creation: 2007
Date of revision:
Handle: RePEc:zbw:ifwkdp:445-446

Contact details of provider:
Postal: Kiellinie 66, D-24105 Kiel
Phone: +49 431 8814-1
Fax: +49 431 8814528
Email:
Web page: http://www.ifw-kiel.de/
More information through EDIRC

Related research

Keywords:

References

References listed on IDEAS
Please report citation or reference errors to , or , if you are the registered author of the cited work, log in to your RePEc Author Service profile, click on "citations" and make appropriate adjustments.:
as in new window
  1. Wolfgang Meister, 2006. "Der Kinderzuschlag für Geringverdiener – ein Beispiel für mangelhafte Abstimmung im deutschen Transfersystem," Ifo Schnelldienst, Ifo Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 59(16), pages 12-20, 08.
  2. Brown, Alessio J.G. & Merkl, Christian & Snower, Dennis J., 2011. "Comparing the effectiveness of employment subsidies," Labour Economics, Elsevier, vol. 18(2), pages 168-179, April.
  3. Boss, Alfred & Dovern, Jonas & Meier, Carsten-Patrick & Oskamp, Frank & Scheide, Joachim, 2007. "Verbessertes Arbeitsmarktumfeld stärkt Wachstum des Produktionspotentials in Deutschland," Kiel Discussion Papers 441/442, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
  4. Alfred Boss & Alessio J. G. Brown & Dennis Snower, 2007. "Beschäftigungskonten für Deutschland," Kiel Working Papers 1325, Kiel Institute for the World Economy.
  5. Filippo di Mauro & L. Vanessa Smith & Stephane Dees & M. Hashem Pesaran, 2007. "Exploring the international linkages of the euro area: a global VAR analysis," Journal of Applied Econometrics, John Wiley & Sons, Ltd., vol. 22(1), pages 1-38.
  6. Gerhard Bry & Charlotte Boschan, 1971. "Cyclical Analysis of Time Series: Selected Procedures and Computer Programs," NBER Books, National Bureau of Economic Research, Inc, number bry_71-1, May.
  7. Alfred Boss & Alessio J. G. Brown & Christian Merkl & Dennis Snower, 2007. "Einstellungsgutscheine: Konkrete Ausgestaltung für Deutschland," Kiel Working Papers 1327, Kiel Institute for the World Economy.
  8. Boss, Alfred & Dovern, Jonas & Meier, Carsten-Patrick & Oskamp, Frank & Scheide, Joachim, 2007. "Aufschwung in Deutschland setzt sich nur wenig verlangsamt fort," Open Access Publications from Kiel Institute for the World Economy 4003, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
  9. Dovern, Jonas & Gern, Klaus-Jürgen & Meier, Carsten-Patrick & Scheide, Joachim, 2007. "Nachlassende konjunkturelle Dynamik im Euroraum ohne Deutschland," Open Access Publications from Kiel Institute for the World Economy 4094, Kiel Institute for the World Economy (IfW).
  10. Achim Boss & Alfred Boss & Thomas Boss, 2006. "Der deutsche Einkommensteuertarif: Weiterhin eine Wachstumsbremse?," Kiel Working Papers 1304, Kiel Institute for the World Economy.
Full references (including those not matched with items on IDEAS)

Citations

Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
as in new window

Cited by:
  1. Gern, Klaus-Jürgen & Jannsen, Nils & Sander, Birgit & Scheide, Joachim & van Roye, Björn, 2008. "Abkühlung der Weltkonjunktur," Open Access Publications from Kiel Institute for the World Economy 4305, Kiel Institute for the World Economy (IfW).

Lists

This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

Statistics

Access and download statistics

Corrections

When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:ifwkdp:445-446. See general information about how to correct material in RePEc.

For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics).

If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

If references are entirely missing, you can add them using this form.

If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.