IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/ifw/iwidps/iwidps06.html
   My bibliography  Save this paper

Nutzenanalyse im Rahmen der Evaluation von E-Learning Szenarien

Author

Abstract

Im Zuge der Kürzungen von Bildungsbudgets auch in großen Unternehmen ist es besonders wichtig, einzelne Bildungsmaßnahmen auf ihre Effizienz und Effektivität hin zu untersuchen. Dies dient sowohl der Aufdeckung von Optimierungspotentialen als auch der Rechtfertigung eines Mitteleinsatzes gegenüber der Geschäftsleitung. E Learning kann dabei als Alternative zu Präsenzveranstaltungen eingesetzt werden. Gleichzeitig wird E Learning selbst aber auch strengeren Kontrollen unterzogen. Dazu werden aber häufig nur Argumente wie z. B. die Reduzierung der Reisekosten herangezogen. Problematisch ist immer noch die Frage, auf welche Weise insbesondere der nichtquantifizierbare und der quantifizierbare aber nicht monetär bewertbare Nutzen in E Learning Szenarien nachgewiesen werden kann. In diesem Artikel wird eine Lösung für dieses Problem vorgestellt. Dazu wird der Vier-Ebenen-Ansatz von Kirkpatrick in einer Erweiterung von Schenkel weiterentwickelt und an E Learning angepasst. Es werden konkrete Methoden aufgezeigt, wie die einzelnen Ebenen von der Programmentwicklung bis hin zur Messung des Return on Investment evaluiert werden können. So kann eine systematische Evaluation von Bildungsmaßnahmen durchgeführt werden, die gegenüber bisherigen Verfahren den Fokus besonders auf die schwierige Nutzenermittlung legt, weitgehend auf verzerrende Bewertung in monetären Größen verzichtet und dennoch greifbare, quantitative und aussagekräftige Ergebnisse liefert. Dabei wird auch ersichtlich, dass die Charakteristika des E Learning gegenüber Präsenzveranstaltungen wesentliche Vorteile bei der Nutzenermittlung bringen.

Suggested Citation

  • Dorothée Bott & Gabriela Hoppe & Michael H. Breitner, 2003. "Nutzenanalyse im Rahmen der Evaluation von E-Learning Szenarien," IWI Discussion Paper Series 6, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität Hannover.
  • Handle: RePEc:ifw:iwidps:iwidps06 Note: PDF document available via email.
    as

    Download full text from publisher

    To our knowledge, this item is not available for download. To find whether it is available, there are three options:
    1. Check below whether another version of this item is available online.
    2. Check on the provider's web page whether it is in fact available.
    3. Perform a search for a similarly titled item that would be available.

    More about this item

    Keywords

    E-Learning; E-Learning Szenarien; Evaluation; Kosten; Nutzen; Nutzenanalyse;

    JEL classification:

    • I21 - Health, Education, and Welfare - - Education - - - Analysis of Education
    • I29 - Health, Education, and Welfare - - Education - - - Other
    • O32 - Economic Development, Innovation, Technological Change, and Growth - - Innovation; Research and Development; Technological Change; Intellectual Property Rights - - - Management of Technological Innovation and R&D

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ifw:iwidps:iwidps06. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (RePEc-Administrator). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iwhande.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.