IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/ris/zfioef/0054.html
   My bibliography  Save this article

„Wie hat sich die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) auf die Honorarpolitik der Steuerberater in Einzelkanzleien ausgewirkt? Ergebnis einer Umfrage an Steuerberatern in Einzelkanzleien“

Author

Listed:
  • Thüs, Stefan

    () (DBA-Student an der Cyprus International University)

Abstract

Die Einführung der Steuerberater Vergütungsverordnung hat den Berufsstand vor viele neue Anforderungen in der Honorarpolitik gestellt. Der Aufsatz beschreibt den Werdegang der Steuerberatergebühren bis zur aktuellen Steuerberatervergütungsverordnung und die Veränderungen, die sich durch die Ablösung der Steuerberatergebührenverordnung ergaben. Mithilfe einer Umfrage in Steuerberatungskanzleien werden die Auswirkungen der Steuerberatervergütungsverordnung auf die Honorarpolitik in Steuerberatungseinzelkanzleien analysiert. Es wird erforscht, wie die Steuerberater bei der Umsetzung hinsichtlich der Mandanteninformationen und der Transparenz vorgegangen sind. Die Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Im 1. Kapitel werde ich meine Motivation für die Umfrage darlegen, Kapitel 2 enthält einen Überblick über die Geschichte der Gebührenabrechnung der steuerberatenden Berufe. Kapitel 3 beschreibt die Methodik und die Durchführung der Umfrage, die Ergebnisse und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen werde ich in Kapitel 4 aufzeigen. Kapitel 5 enthält ein kurzes Fazit und einen Ausblick für die Zukunft der Gebührenabrechnung.

Suggested Citation

  • Thüs, Stefan, 2015. "„Wie hat sich die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) auf die Honorarpolitik der Steuerberater in Einzelkanzleien ausgewirkt? Ergebnis einer Umfrage an Steuerberatern in Einzelkanzleien“," Zeitschrift für interdisziplinäre ökonomische Forschung, Allensbach Hochschule, issue 2, pages 50-60, Dezember.
  • Handle: RePEc:ris:zfioef:0054
    as

    Download full text from publisher

    To our knowledge, this item is not available for download. To find whether it is available, there are three options:
    1. Check below whether another version of this item is available online.
    2. Check on the provider's web page whether it is in fact available.
    3. Perform a search for a similarly titled item that would be available.

    More about this item

    Keywords

    Steuerberatervergütungsverordnung; Honorarabrechnung; Steuerberaterumfrage;

    JEL classification:

    • K34 - Law and Economics - - Other Substantive Areas of Law - - - Tax Law

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ris:zfioef:0054. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Jeannette Schröter). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/allhsde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.