IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/diw/diwwob/78-34-1.html
   My bibliography  Save this article

Energetische Sanierung: Handlungsbedarf auf vielen Ebenen

Author

Listed:
  • Karsten Neuhoff
  • Hermann Amecke
  • Aleksandra Novikova
  • Kateryna Stelmakh

Abstract

Um Kosten, Energieimporte und CO2-Emissionen zu reduzieren, ist im Energiekonzept der Bundesregierung vorgesehen, den Wärmebedarf für Gebäude bis 2020 um 20 Prozent und den Primärenergiebedarf bis 2050 um 80 Prozent zu senken. Dazu soll der Anteil der jährlich energetisch sanierten Gebäude von 0,8 Prozent auf zwei Prozent erhöht werden. Bei zwei Prozent energetischen Sanierungen pro Jahr wird jedes Gebäude bis 2050 nur einmal erreicht - so muss jede einzelne Sanierung umfassend sein, um eine 80-prozentige Reduktion des Primärenergiebedarfs zu erreichen. Die auf einer Befragung von 2 000 Haushalten basierende Untersuchung zeigt, wie Haushalte in allen Phasen der Entscheidung und Umsetzung von energetischen Sanierungsmaßnahmen gezielt unterstützt werden können. Zur Steigerung von Umfang und Rate energetischer Sanierungen müssen die entsprechenden Politikinstrumente allerdings gestärkt und weiterentwickelt werden. So können bessere Informationen die Aufmerksamkeit für energetische Sanierungen steigern, zum Beispiel mit detaillierten Heizkostenabrechnungen, weiterentwickelten Energieausweisen und mit der besseren Vermittlung der Vorteile thermischen Komforts in sanierten Gebäuden. Um Haushalte bei der Entscheidung für eine energetische Sanierung zu unterstützten, sollten Beratungen und finanzielle Förderung ausgebaut und auf umfassende energetische Sanierungen konzentriert werden. Ausbildung, Weiterbildung und Zertifizierung von Handwerkern haben Einfluss auf die Qualität energetischer Sanierungen und bestimmen, ob diese einfach, erfolgreich und damit nachahmenswert sind.

Suggested Citation

  • Karsten Neuhoff & Hermann Amecke & Aleksandra Novikova & Kateryna Stelmakh, 2011. "Energetische Sanierung: Handlungsbedarf auf vielen Ebenen," DIW Wochenbericht, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 78(34), pages 2-12.
  • Handle: RePEc:diw:diwwob:78-34-1
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.377836.de/11-34-1.pdf
    Download Restriction: no

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Tilmann Rave & Ursula Triebswetter & Johann Wackerbauer, 2013. "Koordination von Innovations-, Energie- und Umweltpolitik," ifo Forschungsberichte, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, number 61, October.
    2. Adrian Amelung & Oliver Arentz & Janina Jänsch & Leonard Münstermann, 2012. "Auswirkungen stattlicher Eingriffe zur Förderung der Gebäudesanierung auf die Akteure des Immobilienmarkts," Otto-Wolff-Institut Discussion Paper Series 03/2012, Otto-Wolff-Institut für Wirtschaftsordnung, Köln, Deutschland.
    3. Wolfgang Buchholz & Jonas Frank & Hans-Dieter Karl & Johannes Pfeiffer & Karen Pittel & Ursula Triebswetter & Jochen Habermann & Wolfgang Mauch & Thomas Staudacher, 2012. "Die Zukunft der Energiemärkte: Ökonomische Analyse und Bewertung von Potenzialen und Handlungsmöglichkeiten," ifo Forschungsberichte, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, number 57, October.

    More about this item

    Keywords

    Thermal retrofits; energy efficiency; policy instruments; financial support;

    JEL classification:

    • Q48 - Agricultural and Natural Resource Economics; Environmental and Ecological Economics - - Energy - - - Government Policy
    • D12 - Microeconomics - - Household Behavior - - - Consumer Economics: Empirical Analysis
    • L74 - Industrial Organization - - Industry Studies: Primary Products and Construction - - - Construction

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:diw:diwwob:78-34-1. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/diwbede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.