IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/diw/diwwob/76-12-1.html
   My bibliography  Save this article

Finanzdienstleistungen für Arme: Zugang scheitert an fehlenden Ausweisen

Author

Listed:
  • Nicola Jentzsch

Abstract

Ohne Geburtsurkunde kein Personalausweis, ohne Ausweis kein Zugang zu Finanzdienstleistungen - dieser Zusammenhang mag in Industrieländern als trivial erscheinen. Die gleichberechtigte Teilhabe am ökonomischen Leben scheitert hier nicht an fehlenden Ausweisdokumenten. In vielen Entwicklungsländern hingegen bleibt der Zugang zu Finanzdienstleistungen verwehrt, weil eine einfache Grundvoraussetzung wie die zweifelsfreie Kundenidentifikation nicht erfüllt werden kann. Diese basiert auf der Sorgfaltspflicht, welche Banken durch internationale Anti-Geldwäsche-Richtlinien auferlegt wird. In vielen Entwicklungs- und Schwellenländern haben insbesondere arme Menschen keinerlei Möglichkeit in den Besitz von amtlichen Ausweisdokumenten zu gelangen, da ein großer Teil der Bevölkerung bei Geburt nicht registriert wird. Die Geburtsurkunde ist aber notwendige Vorraussetzung für die Ausstellung von Personalausweisen, welche für die Legitimationsprüfung bei der Bank benötigt werden. Das Problem der Identifizierung hat bislang in der Forschung über den Zugang zu Finanzdienstleistungen keine prominente Rolle gespielt. In der Vergangenheit konzentrierte sich die Aufmerksamkeit vor allem auf Mikrofinanzierung . Um den Zugang zu formalen Finanzdienstleistungen zu erhöhen, müssen neue Verfahren der Kundenidentifikation entwickelt werden, die den Realitäten der Entwicklungsländer entsprechen. Erste Ansätze, die erfolgreich einem Teil der armen Bevölkerung den Zugang eröffnen, sind in Ländern wie Indien und Südafrika bereits erkennbar. Notwendig ist auch die Einführung von Basisfinanzprodukten, wie Kleinstkonten, welche auf einer stärkeren Spreizung der risiko-orientierten Identifizierung basieren. Diese Spreizung sollte international anerkannt und festgeschrieben werden, um Maßnahmen in diesem Bereich aus der rechtlichen Grauzone zu holen.

Suggested Citation

  • Nicola Jentzsch, 2009. "Finanzdienstleistungen für Arme: Zugang scheitert an fehlenden Ausweisen," DIW Wochenbericht, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 76(12), pages 178-186.
  • Handle: RePEc:diw:diwwob:76-12-1
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.96262.de/09-12-1.pdf
    Download Restriction: no

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Jentzsch, Nicola, 2012. "Implications of mandatory registration of mobile phone users in Africa," Telecommunications Policy, Elsevier, vol. 36(8), pages 608-620.

    More about this item

    Keywords

    Credit markets; Regulation; Identification;

    JEL classification:

    • K - Law and Economics
    • G21 - Financial Economics - - Financial Institutions and Services - - - Banks; Other Depository Institutions; Micro Finance Institutions; Mortgages
    • G28 - Financial Economics - - Financial Institutions and Services - - - Government Policy and Regulation

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:diw:diwwob:76-12-1. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/diwbede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.