IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/ces/ifosdt/v56y2003i13p13-38.html
   My bibliography  Save this article

ifo Konjunkturprognose 2003/2004: Erholung erst im nächsten Jahr

Author

Listed:
  • Wolfgang Nierhaus

    ()

  • Elke Hahn
  • Oscar-Erich Kuntze
  • Erich Langmantel
  • Wolfgang Meister
  • Martin Meurers

Abstract

Die Weltkonjunktur zeigt sich im Frühsommer 2003 leicht aufwärtsgerichtet. Zu einer durchgreifenden Erholung ist es bisher noch nicht gekommen. Belastend wirkten insbesondere die Irak-Krise, der zwischenzeitliche Höhenflug des Erdölpreises, der Ausbruch der Lungenkrankheit SARS sowie die immer noch nicht überwundene Flaute im IT-Sektor. Im weiteren Verlauf dieses Jahres ist jedoch eine Wende zum Besseren und im Jahr 2004 eine Erholung zu erwarten. Denn die retardierenden Momente fallen nach und nach weg; die überall deutlich expansive Geldpolitik kann damit ihre stimulierende Wirkung stärker entfalten. Auch in Deutschland lassen die allmähliche Besserung des internationalen konjunkturellen Umfelds und auch die Meldungen der am ifo Konjunkturtest teilnehmenden Firmen über die Geschäftserwartungen einen leichten Anstieg der gesamtwirtschaftlichen Produktion im zweiten Halbjahr 2003 erwarten; dennoch dürfte die gesamte Wirtschaftsleistung sowohl im Jahresverlauf als auch im Jahresergebnis nur stagnieren. Im Durchschnitt des kommenden Jahres wird das Bruttoinlandsprodukt um 1,5% expandieren, hiervon entfällt allerdings reichlich 1/2 Prozentpunkt auf die ungewöhnlich große Zahl von Arbeitstagen. Die Zahl der Arbeitslosen dürfte im Jahresdurchschnitt 2003 um 390 000 auf 4,45 Millionen steigen und im kommenden Jahr weiter auf 4,6 Millionen. Die Arbeitslosenquote - bezogen auf alle inländischen Erwerbspersonen - beläuft sich dann auf 10,8%, das ist der höchste Stand seit der Wiedervereinigung. Ein Wendepunkt der negativen Entwicklung bei der Arbeitslosigkeit wird bis zum Ende des Prognosezeitraums nicht erwartet. Der Anstieg der Lebenshaltungskosten wird moderat bleiben; die Inflationsrate dürfte in diesem Jahr 0,9% betragen und im nächsten Jahr 0,8%. Das gesamtstaatliche Budgetdefizit wird in diesem Jahr auf rund 80 Mrd. q (3,7% des BIP) steigen; im nächsten Jahr ist das Minus auf 70 Mrd. q (3,2% des BIP) zu veranschlagen. Deutschland verfehlt damit in beiden Jahren das Defizitkriterium des Stabilitäts- und Wachstumspakts.

Suggested Citation

  • Wolfgang Nierhaus & Elke Hahn & Oscar-Erich Kuntze & Erich Langmantel & Wolfgang Meister & Martin Meurers, 2003. "ifo Konjunkturprognose 2003/2004: Erholung erst im nächsten Jahr," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 56(13), pages 13-38, July.
  • Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:56:y:2003:i:13:p:13-38
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.cesifo-group.de/DocDL/ifosd_2003_13_4.pdf
    Download Restriction: no

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Marcus Dittrich & Wolfgang Gerstenberger & Beate Henschel & Gunther Markwardt & Carsten Pohl & Heinz Schmalholz & Marcel Thum, 2004. "Demographische Entwicklung im Freistaat Sachsen : Analyse und Strategien zum Bevölkerungsrückgang auf dem Arbeitsmarkt ; Gutachten im Auftrag der Sächsischen Staatskanzlei," ifo Dresden Studien, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, number 36, October.

    More about this item

    Keywords

    Welt; Deutschland; Vereinigte Staaten; Europa; Konjunktur; Konjunkturprognose; Konjunkturpolitik; Weltwirtschaft; Wirtschaftswachstum; Schwellenländer; Wirtschaftslage; Geldpolitik; Finanzpolitik; Lohnpolitik; Produktion; Bauwirtschaft; Investition; Preis;

    JEL classification:

    • F10 - International Economics - - Trade - - - General
    • O00 - Economic Development, Innovation, Technological Change, and Growth - - General - - - General

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ces:ifosdt:v:56:y:2003:i:13:p:13-38. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Klaus Wohlrabe). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/ifooode.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.