IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/
MyIDEAS: Login to save this paper or follow this series

Die Genossenschaftsidee HEUTE: Hostsharing e.G. – eine Fallstudie

  • Kock, Angela
  • Liehr-Gobbers, Kerstin
  • Schmolmüller, Barbara
  • Tantzen, Nina
  • Deising, Florian
Registered author(s):

    Genossenschaften zeichnen sich durch eine erfolgreiche Tradition aus. Doch wie stellt sich ihre Wettbewerbsfähigkeit als Organisations- und Kooperationsform der Zukunft dar? Diese Frage lotet Die Genossenschaftsidee HEUTE, ein umfangreiches Forschungsprogramm am Institut für Genossenschaftswesen der Universität Münster aus. Dabei wird herausgearbeitet, ob die strukturellen Veränderungen in Technik, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft genossenschaftliche Kooperationen nahe legen oder ob sie zur abnehmenden Bedeutung dieser Organisationsform beitragen werden. Nicht nur der Einfluss der externen Faktoren ist zu prüfen, sondern analysiert werden muss auch die Rolle der Informations- und Kommunikationspolitik, deutet doch vieles darauf hin, dass diesbezüglich professionellen Strategien in der Vergangenheit zu wenig Bedeutung geschenkt wurde. Die interne Kommunikation ist ein wirksamer Mechanismus der Binnenstabilisierung, während externe Kommunikation Politik, Gesellschaft, Medien und Unternehmensgründer überhaupt erst veranlasst, Genossenschaften mit allen damit verbundenen Konsequenzen in den Vergleich von Organisationsformen einzubeziehen. Damit sind Aufgaben angesprochen, die die Genossenschaftsorganisation als Ganzes betreffen. Die Genossenschaftsidee HEUTE umfasst also die organisatorischen Perspektiven des genossenschaftlichen Netzwerkes insgesamt sowie der einzelnen seiner Akteure. Im Arbeitspapier Nr. 30 werden einige Facetten der komplexen Aufgabenstellung herausgegriffen und - soweit sie ein einzelnes Unternehmen betreffen - an der Hostsharing e.G., einer Genossenschaft der IT-Branche exemplifiziert. So wird gefragt, ob deren Aufgaben das genossenschaftliche Geschäftsmodell nahe legen, ob es sich um ein virtuelles Unternehmen handelt und wie die interne Kommunikationspolitik ausgestaltet werden sollte. Die über die Grenzen der einzelnen Genossenschaft hinausgehende externe Kommunikation sowie Lobbying-Aktivitäten beziehen sich auf den gesamten genossenschaftlichen Verbund. Sie werden die Akteure vor weitere Herausforderungen stellen, wenn Genossenschaften zunehmend in neuen und anderen Sparten gegründet werden als bisher. Auf diesen speziellen Aspekt wird in dieser Arbeit jedoch noch nicht Bezug genommen.

    If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.

    File URL: http://econstor.eu/bitstream/10419/55750/1/687599164.pdf
    Download Restriction: no

    Paper provided by Westfälsche Wilhelms-Universität Münster (WWU), Institut für Genossenschaftswesen in its series Arbeitspapiere with number 30.

    as
    in new window

    Length:
    Date of creation: 2002
    Date of revision:
    Handle: RePEc:zbw:wwuifg:30
    Contact details of provider: Postal: Am Stadtgraben 9, 48143 Münster
    Phone: +49 (0)251 83-2 28 90
    Fax: +49 (0)251 83-2 28 04
    Web page: http://www.ifg-muenster.de/

    More information through EDIRC

    No references listed on IDEAS
    You can help add them by filling out this form.

    This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

    When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:wwuifg:30. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics)

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If references are entirely missing, you can add them using this form.

    If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    This information is provided to you by IDEAS at the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis using RePEc data.