IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/wwuifg/114.html
   My bibliography  Save this paper

Das Eigenkapital der Genossenschaftsbank: Die bilanz- und aufsichtsrechtliche Kapitalklassifikation als Rahmenbedingung für ein effizientes Eigenkapitalmanagement

Author

Listed:
  • Pollmann, Jan

Abstract

Es ist unbestritten, dass die Existenz von Eigenkapital zu den grundlegenden Voraussetzungen für die Funktionsfähigkeit von Banken zählt. Dies gilt unabhängig von der konkreten Governance der Bank. Kontrovers ist hingegen bereits, welches Ausmaß an Eigenkapital erforderlich ist und welche Kosten-Nutzen-Relationen mit einzelnen Eigenkapitalkomponenten verbunden sind, die insgesamt die Kapitalstruktur bilden. Das Eigenkapitalmanagement wird vor diesem Hintergrund zu einer er-folgsentscheidenden Aufgabe von Banken. In besonderer Weise gilt dies für Genossenschaftsbanken, wird es doch häufig von Analysten als eine Schwäche der genossenschaftlichen Governance angesehen, dass ein Zugang zum Kapitalmarkt nicht existiert, was nicht nur die Finanzierung erschwert, sondern auch mit einem Verzicht auf marktliche Disziplinierungskräfte verbunden sei. Dabei wird meist nicht berücksichtigt, dass das genossenschaftliche Eigenkapital Element einer konsistenten Governance ist, die ihre speziellen Disziplinierungsmechanismen und Finanzierungsoptionen enthält. Das Ziel dieses IfG-Arbeitspapieres von Jan Pollmann besteht darin als Basis für eine grundlegende Analyse von Fragen des genossenschaftli-chen Eigenkapitals seine einzelnen Komponenten darzustellen und deren aktuelle Behandlung in der Rechnungslegung sowie im Rahmen der regulatorischen Anforderungen vergleichend herauszuarbeiten. Das Arbeitspapier stammt aus dem IfG-Forschungscluster III: Genossenschaftsstrategische Fragen.

Suggested Citation

  • Pollmann, Jan, 2011. "Das Eigenkapital der Genossenschaftsbank: Die bilanz- und aufsichtsrechtliche Kapitalklassifikation als Rahmenbedingung für ein effizientes Eigenkapitalmanagement," Arbeitspapiere 114, University of Münster, Institute for Cooperatives.
  • Handle: RePEc:zbw:wwuifg:114
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/55719/1/687810442.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Strieder Thomas, 2000. "Eigenkapitalbeschaffung bei genossenschaftlichen Unternehmen," Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen, De Gruyter, vol. 50(1), pages 214-229, April.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:wwuifg:114. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/igmuede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If CitEc recognized a reference but did not link an item in RePEc to it, you can help with this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.