IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/iab/iabfob/200805.html
   My bibliography  Save this paper

Die Befragung "Arbeiten und Lernen im Wandel" : theoretischer Hintergrund und Konzeption

Author

Listed:
  • Kleinert, Corinna

    () (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany])

  • Matthes, Britta

    () (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany])

  • Jacob, Marita

Abstract

"Angesichts der aktuellen Diskussionen um die Bedeutung kognitiver Grundkompetenzen wie Lesen und Rechnen bei Kindern und Jugendlichen überrascht es, wie wenig empirische Studien es gibt, die sich mit der Bedeutung solcher Kompetenzen für berufliche Karrieren und Erwerbsverläufe Erwachsener befassen. An dieser Forschungslücke setzt die IAB-Studie ALWA an. Unser Ziel ist es, mit diesen neuen Daten Zusammenhänge von Bildungszertifikaten, kognitiven Grundkompetenzen und Erwerbsverläufen bei Erwachsenen in einer Längsschnittperspektive zu untersuchen. Das Projekt hat drei zentrale Forschungsfragen: erstens das Verhältnis von Grundkompetenzen und Zertifikaten bei verschiedenen Erwerbsgruppen, zweitens die Bedeutung von Kompetenzen im Vergleich zu formalen Bildungsabschlüssen für den Erwerbserfolg und deren je unterschiedlicher Einfluss im Erwerbsverlauf und drittens die Wechselwirkung zwischen Erwerbssituation, Bildungsbeteiligung und der Veränderung von Kompetenzen. Theoretisch setzt das Vorhaben an humankapital- und signaltheoretischen Überlegungen an und greift deren konzeptionelle und empirische Lücken auf. Methodisch schließt es an das Kompetenzkonzept der Schulleistungsforschung an, bei der unter Kompetenz Grundbildung, also in erster Linie schulisch vermittelte kognitive Fertigkeiten und Wissen, verstanden wird. In diesem Forschungszweig liegen breite Ergebnisse empirischer Forschung vor, so die internationalen Schulleistungsvergleiche PISA, TIMSS und IGLU, aber mit IALS und ALL auch zwei internationale Vergleichsstudien von Erwachsenen. Der vorliegende Forschungsstand zu Kompetenzen Erwachsener bezieht sich deswegen auch stark auf diese beiden Datenquellen. Deutschland hat sich nur an der IALS-Studie beteiligt; deren Daten sind jedoch bis heute unterausgewertet. Untersuchungen, die explizit Zusammenhänge zwischen Grundkompetenzen und Aspekten der Erwerbssituation untersuchen und eine konsequente Längsschnittperspektive einnehmen, fehlen bis heute auch international. ALWA greift diese Forschungslücken auf: Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen einerseits auf der Erfassung kognitiver Grundkompetenzen mittels Lese- und Mathematiktests und andererseits auf der differenzierten Abbildung der Bildungs- und Erwerbsbiographien der Befragten. Die Untersuchung ist als Panelbefragung konzipiert, die umfangreiche Retrospektiverhebungen zu Bildungs- und Erwerbsverläufen sowie wiederholt durchgeführte Leistungstests enthält. Das Design kombiniert diese beiden Bestandteile in Form computergestützter Telefoninterviews (CATI) und persönlicher Interviews (PAPI). Zielgruppe der ersten Befragungswelle, die von September 2007 bis März 2008 durchgeführt wurde, ist die Wohnbevölkerung der Geburtsjahrgänge 1956 bis 1988 in Deutschland, also zum Zeitpunkt der Befragung 18- bis 51-jährige. Daraus wurden in der ersten Untersuchungswelle ca. 10.000 Personen auf Basis einer Einwohnermeldeamtsstichprobe befragt. Die Kompetenztests wurden bei 4.000 Befragten durchgeführt, die im Telefoninterview ihre Einwilligung zu einem persönlichen Interview gegeben hatten." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Suggested Citation

  • Kleinert, Corinna & Matthes, Britta & Jacob, Marita, 2008. "Die Befragung "Arbeiten und Lernen im Wandel" : theoretischer Hintergrund und Konzeption," IAB-Forschungsbericht 200805, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany].
  • Handle: RePEc:iab:iabfob:200805
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://doku.iab.de/forschungsbericht/2008/fb0508.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Mata, Jose & Portugal, Pedro, 1994. "Life Duration of New Firms," Journal of Industrial Economics, Wiley Blackwell, vol. 42(3), pages 227-245, September.
    2. David Audretsch & Patrick Houweling & A. Thurik, 2000. "Firm Survival in the Netherlands," Review of Industrial Organization, Springer;The Industrial Organization Society, vol. 16(1), pages 1-11, February.
    3. Mata, Jose & Portugal, Pedro & Guimaraes, Paulo, 1995. "The survival of new plants: Start-up conditions and post-entry evolution," International Journal of Industrial Organization, Elsevier, vol. 13(4), pages 459-481, December.
    4. P.A. Geroski & José Mata & Pedro Portugal, 2003. "Founding Conditions and the Survival of New Firms," Working Papers w200301, Banco de Portugal, Economics and Research Department.
    5. Dunne, T. & Roberts, M.J., 1989. "Variation In Producer Turnover Across U.S. Manufacturing Industries," Papers 12-89-2, Pennsylvania State - Department of Economics.
    6. Braconier, Henrik & Ekholm, Karolina, 2000. "Swedish Multinationals and Competition from High- and Low-Wage Locations," Review of International Economics, Wiley Blackwell, vol. 8(3), pages 448-461, August.
    7. Michael Fritsch & Udo Brixy & Oliver Falck, 2006. "The Effect of Industry, Region, and Time on New Business Survival – A Multi-Dimensional Analysis," Review of Industrial Organization, Springer;The Industrial Organization Society, vol. 28(3), pages 285-306, May.
    8. Jovanovic, Boyan, 1982. "Selection and the Evolution of Industry," Econometrica, Econometric Society, vol. 50(3), pages 649-670, May.
    9. Tveteras, Ragnar & Eide, Geir Egil, 2000. "Survival of New Plants in Different Industry Environments in Norwegian Manufacturing: A Semi-proportional Cox Model Approach," Small Business Economics, Springer, vol. 14(1), pages 65-82, February.
    10. Wagner, Joachim, 1994. "The Post-entry Performance of New Small Firms in German Manufacturing Industries," Journal of Industrial Economics, Wiley Blackwell, vol. 42(2), pages 141-154, June.
    11. José Mata & Pedro Portugal, 2001. "The Survival of New Domestic and Foreign Owned Firms," Working Papers w200101, Banco de Portugal, Economics and Research Department.
    12. Geroski, P. A., 1995. "What do we know about entry?," International Journal of Industrial Organization, Elsevier, vol. 13(4), pages 421-440, December.
    13. Andrew B. Bernard & Fredrik Sjoholm, 2003. "Foreign Owners and Plant Survival," NBER Working Papers 10039, National Bureau of Economic Research, Inc.
    14. Dimara, Efthalia & Tzelepis, Dimitris & Skuras, Dimitris, 2000. "Regional Development Incentives And Firm Survival: A Case Study Of The Greek Food Sector," ERSA conference papers ersa00p209, European Regional Science Association.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Katrin Drasch & Britta Matthes, 2013. "Improving retrospective life course data by combining modularized self-reports and event history calendars: experiences from a large scale survey," Quality & Quantity: International Journal of Methodology, Springer, vol. 47(2), pages 817-838, February.

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:iab:iabfob:200805. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (IAB, Geschäftsbereich Dokumentation und Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iabbbde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.