IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/iab/iabdpa/200838.html
   My bibliography  Save this paper

Wirksamkeit beruflicher Weiterbildungsmaßnahmen : eine mikroökonometrische Evaluation der Ergänzung durch das ESF-BA-Programm in der Zeit von 2000 bis 2002 auf Basis von Prozessdaten der Bundesagentur für Arbeit

Author

Listed:
  • Kruppe, Thomas

    () (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany])

  • Rudloff, Karin

Abstract

"Gegenstand des Beitrags sind durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) finanzierte Maßnahmen zur Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Dritten Sozialgesetzbuch (SGB III), die in den Jahren 2000 bis 2002 mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) ergänzt wurden. Mit dieser Förderung nach dem so genannten ESF-BA-Programm sollte einem erweiterten Personenkreis der Zugang zu Qualifizierungsmaßnahmen überhaupt ermöglicht werden. Zudem wurde versucht, durch eine zusätzliche Programmgestaltung die Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmer zu erhalten bzw. zu erhöhen. Im Mittelpunkt der Analyse stehen zwei Vergleiche: Zum einen wird der Arbeitsmarkterfolg der Teilnehmer an einer ESF-geförderten Maßnahme zur Förderung der beruflichen Weiterbildung (FbW) dem Erfolg der Teilnehmer an FbW-Maßnahmen der Regelförderung gemäß SGB III gegenüber gestellt; zum anderen werden die Ergebnisse der Teilnehmer an einer ESF-geförderten Maßnahme mit jenen von arbeitslosen Nichtteilnehmern verglichen. Die leitende Forschungsfrage ist: 'Wirken die durchgeführten Maßnahmen effektiv?'. Unter Rückgriff auf das statistische Matchingverfahren (Propensity Score Matching) werden Vergleichsgruppen identifiziert, um anschließend den jeweiligen Arbeitsmarkterfolg der beiden Gruppen zu vergleichen. Datenbasis sind prozessproduzierte Daten, die in den Verwaltungsprozessen der Bundesagentur für Arbeit entstanden sind. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die ESF-geförderten Teilnehmer sowohl im Vergleich zu Teilnehmern an der SGB-III-Regelförderung als auch im Vergleich zu arbeitslosen Nichtteilnehmern zumeist ähnliche Ergebnisse gemäß der vorgestellten Erfolgsdefinitionen am Arbeitsmarkt aufweisen. Der direkte Vergleich mit der Gruppe der arbeitslosen Nichtteilnehmer zeigt darüber hinaus, dass die im Rahmen des Europäischen Sozialfonds ergänzte Förderung beruflicher Weiterbildung bei der Berücksichtigung mittelfristiger Beobachtungszeiträume zumindest zu gleichen Beschäftigungswahrscheinlichkeiten führt." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Suggested Citation

  • Kruppe, Thomas & Rudloff, Karin, 2008. "Wirksamkeit beruflicher Weiterbildungsmaßnahmen : eine mikroökonometrische Evaluation der Ergänzung durch das ESF-BA-Programm in der Zeit von 2000 bis 2002 auf Basis von Prozessdaten der Bundesagentur," IAB Discussion Paper 200838, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany].
  • Handle: RePEc:iab:iabdpa:200838
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://doku.iab.de/discussionpapers/2008/dp3808.pdf
    Download Restriction: no

    References listed on IDEAS

    as
    1. Zwick, Thomas & Wolf, Elke, 2002. "Reassessing the Impact of High Performance Workplaces," ZEW Discussion Papers 02-07, ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung / Center for European Economic Research.
    2. Nickell, Stephen & Nicolitsas, Daphne & Patterson, Malcolm, 2001. " Does Doing Badly Encourage Management Innovation?," Oxford Bulletin of Economics and Statistics, Department of Economics, University of Oxford, vol. 63(1), pages 5-28, February.
    3. Dierkes, Meinolf & Marz, Lutz, 1998. "Lernkonventionen und Leitbilder: Zum Organisationslernen in Krisen," Discussion Papers, Research Unit: Organisation and Technology FS II 98-101, Social Science Research Center Berlin (WZB).
    4. Moritz, Michael, 2008. "Spatial effects of open borders on the Czech labour market," Discussion Papers 59, Friedrich-Alexander University Erlangen-Nuremberg, Chair of Labour and Regional Economics.
    5. Bauer, Thomas K. & Bender, Stefan, 2004. "Technological change, organizational change, and job turnover," Labour Economics, Elsevier, vol. 11(3), pages 265-291, June.
    6. Milgrom, Paul R & Qian, Yingyi & Roberts, John, 1991. "Complementarities, Momentum, and the Evolution of Modern Manufacturing," American Economic Review, American Economic Association, vol. 81(2), pages 84-88, May.
    7. Michael Moritz, 2011. "Spatial effects of open borders on the Czech labour market," The Economics of Transition, The European Bank for Reconstruction and Development, vol. 19(2), pages 305-331, April.
    8. Lindbeck, Assar & Snower, Dennis J, 2000. "Multitask Learning and the Reorganization of Work: From Tayloristic to Holistic Organization," Journal of Labor Economics, University of Chicago Press, vol. 18(3), pages 353-376, July.
    9. Kinkel, Steffen & Wengel, Jürgen, 1997. "Neue Produktionskonzepte: eine Diskussion macht noch keinen Sommer. Produktionsinnovationserhebung des ISI gibt umfassenden Überblick über den Stand der Verbreitung neuer Produktionskonzepte," Bulletins "German Manufacturing Survey" 4, Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research (ISI).
    10. Uwe Cantner & Holger Graf, 2004. "Cooperation and specialization in German technology regions," Journal of Evolutionary Economics, Springer, pages 543-562.
    11. John Godard, 2004. "A Critical Assessment of the High-Performance Paradigm," British Journal of Industrial Relations, London School of Economics, vol. 42(2), pages 349-378, June.
    12. Stephan, Gesine & Pahnke, André, 2008. "A pairwise comparison of the effectiveness of selected active labour market programmes in Germany," IAB Discussion Paper 200829, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany].
    13. Bauer, Thomas K., 2003. "Flexible Workplace Practices and Labor Productivity," IZA Discussion Papers 700, Institute for the Study of Labor (IZA).
    14. Kirchner, Stefan & Oppen, Maria, 2007. "Das Ende der Reorganisationsdynamik? High Performance Work Practices als Muster der Reorganisation in Deutschland," Discussion Papers, Research Unit: Innovation and Organization SP III 2007-103, Social Science Research Center Berlin (WZB).
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    More about this item

    Keywords

    europäischer Sozialfonds; Weiterbildungsförderung - Erfolgskontrolle; Qualifizierungsmaßnahme; Sozialgesetzbuch III; Beschäftigungsfähigkeit; Teilnehmer; berufliche Reintegration; Arbeitslose; Integrierte Erwerbsbiografien; beruflicher Verbleib; Bundesagentur für Arbeit; Weiterbildungsförderung - Programm;

    JEL classification:

    • J68 - Labor and Demographic Economics - - Mobility, Unemployment, Vacancies, and Immigrant Workers - - - Public Policy
    • J65 - Labor and Demographic Economics - - Mobility, Unemployment, Vacancies, and Immigrant Workers - - - Unemployment Insurance; Severance Pay; Plant Closings
    • J64 - Labor and Demographic Economics - - Mobility, Unemployment, Vacancies, and Immigrant Workers - - - Unemployment: Models, Duration, Incidence, and Job Search

    NEP fields

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:iab:iabdpa:200838. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (IAB, Geschäftsbereich Dokumentation und Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iabbbde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.