IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/b/zbw/bsgpks/25.html
   My bibliography  Save this book

Evaluation IP Neu

Author

Listed:
  • Haller, Andreas
  • Staubli, Stefan
  • Zweimüller, Josef

Abstract

Mit "IP Neu" wurden 2014 Neuregelungen im Bereich der Invaliditätspension (IP) umgesetzt. Zielsetzung ist die verstärkte Arbeitsmarktintegration von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen. Dazu wurde die befristete Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension abgeschafft und stattdessen Umschulungs- oder Rehabilitationsgeld gewährt. Gleichzeitig werden Maßnahmen der beruflichen und medizinischen Rehabilitation durchgeführt. IP Neu reduzierte die IP Zuerkennungen um 40 Prozentpunkten zugunsten eines gleich hohen Anstiegs im Bezug von Rehabilitationsgeld. In den sonstigen arbeitsmarktrelevanten Zuständen zeigen sich kaum Unterschiede. Zwar zeigt sich eine leichte Verbesserung der Beschäftigungssituation, aber der Effekt ist quantitativ gering. Mögliche Gründe für die geringen Arbeitsmarkteffekte sind, dass AntragsstellerInnen sich noch in Rehabilitation befinden oder dass IP Neu die Partizipation an Rehamaßnahmen nicht erhöht hat. Um diese Hypothesen zu untersuchen, schätzen wir die Effekte von IP Neu auf den Bezug von Rehamaßnahmen und auf die Gesundheitsausgaben. Mit IP Neu hat der Bezug von Rehamaßnahmen stark zugenommen. Gleichzeitig nehmen die kurzfristigen Gesundheitskosten leicht zu. Eine Erklärung ist, dass AntragsstellerInnen während der Rehabilitation mehr medizinische Leistungen konsumieren. Diese Unterschiede können längerfristig verschwinden, falls AntragsstellerInnen unter IP Neu verstärkt in Beschäftigung zurückkehren. .

Suggested Citation

  • Haller, Andreas & Staubli, Stefan & Zweimüller, Josef, 2019. "Evaluation IP Neu," Sozialpolitische Studienreihe, Government of Austria, Federal Ministry of Social Affairs, Health, Care and Consumer Protection, Vienna, volume 25, number 25.
  • Handle: RePEc:zbw:bsgpks:25
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/226686/1/Studienreihe-Bd-25.pdf
    Download Restriction: no
    ---><---

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Christine Mayrhuber & Benjamin Bittschi, 2021. "Fehlzeitenreport 2021. Krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten in Österreich – Frühintervention, Wiedereingliederung und mentale Gesundheit," WIFO Studies, WIFO, number 68042, September.

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:bsgpks:25. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: . General contact details of provider: https://www.sozialministerium.at/ .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no bibliographic references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: ZBW - Leibniz Information Centre for Economics (email available below). General contact details of provider: https://www.sozialministerium.at/ .

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.