IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/
MyIDEAS: Log in (now much improved!) to save this article

Inflation mittelfristig auf höherem Niveau

Listed author(s):
  • Christian Dreger
  • Stefan Kooths

Von der Preisentwicklung geht derzeit ein erhebliches Risiko für die weitere wirtschaftliche Entwicklung aus. Die Teuerungen bei Lebensmitteln und Energie haben die Kaufkraft der Arbeitnehmer reduziert und dämpfen auf diese Weise die Erholung des privaten Verbrauchs, auf der die konjunkturellen Perspektiven in diesem und im nächsten Jahr beruhen. In der aktuellen Entwicklung der Verbraucherpreise schlagen sich immer noch frühere Preisschocks, vor allem im Energiebereich, nieder, da sich die Überwälzung zum Endverbraucher nur allmählich vollzieht. Mit der fortschreitenden Verarbeitung dieser Schocks dürfte sich die Inflationsrate im weiteren Verlauf wieder zurückbilden. Während in diesem Jahr noch mit Preissteigerungen um 2,6 Prozent zu rechnen ist, dürfte die Teuerung 2009 wieder auf Raten um zwei Prozent sinken. Trotz dieses Rückgangs bleibt die Inflation auch längerfristig über dem Durchschnitt der letzten 15 Jahre von ungefähr 1,5 Prozent. Die Erhöhung der Lebenshaltungskosten dürfte sich für die unterschiedlichen Einkommensklassen trotz abweichender Konsumgewohnheiten mehr oder weniger ähnlich entwickeln. Bezieher niedriger Einkommen müssen sich aber in diesem Jahr auf eine leicht überdurchschnittliche Inflationsrate einstellen, da bei ihnen der Anteil der Produkte mit starker Preissteigerung an den Gesamtausgaben relativ hoch ist. Einzelne Haushaltstypen (Alleinstehende, Alleinerziehende und Familien mit mehreren Kindern) werden von der zu erwartenden Teuerung weitgehend in gleicher Weise betroffen sein.

If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.

File URL: http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.83405.de/08-20-1.pdf
Download Restriction: no

Article provided by DIW Berlin, German Institute for Economic Research in its journal Wochenbericht.

Volume (Year): 75 (2008)
Issue (Month): 20 ()
Pages: 266-271

as
in new window

Handle: RePEc:diw:diwwob:75-20-1
Contact details of provider: Postal:
Mohrenstraße 58, D-10117 Berlin

Phone: xx49-30-89789-0
Fax: xx49-30-89789-200
Web page: http://www.diw.de/en
Email:


More information through EDIRC

No references listed on IDEAS
You can help add them by filling out this form.

This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:diw:diwwob:75-20-1. See general information about how to correct material in RePEc.

For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Bibliothek)

If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

If references are entirely missing, you can add them using this form.

If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

This information is provided to you by IDEAS at the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis using RePEc data.