IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/diw/diwwob/70-220-20.html
   My bibliography  Save this article

Arbeitsmarktinstitutionen und Arbeitslosigkeit: Stand der wissenschaftlichen Diskussion

Author

Listed:
  • Camille Logeay

Abstract

Seit geraumer Zeit besitzt die Reform des Arbeitmarktes in Deutschland eine hohe wirtschaftspolitische Priorität. Neben finanziellen Einsparungen erhofft man sich eine höhere Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt bei gesteigerter Effizienz der Sozialsysteme. Auf längere Sicht sollen hierdurch mehr Wachstum und Beschäftigung entstehen. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Frage, inwieweit institutionelle Gegebenheiten Rigiditäten und Ineffizienzen auf dem Arbeitsmarkt begründen. Im vorliegenden Bericht werden mit Blick auf Deutschland fünf neuere empirische Studien vorgestellt, die sich dieser Frage gewidmet haben. Es zeigt sich, dass makroökonomische Schocks den Anstieg der Arbeitslosigkeit in Deutschland von Mitte der 70er bis Mitte der 90er Jahre zu einem wesentlichen Teil erklären. Arbeitsmarktinstitutionen haben nach diesen Ergebnissen nur insofern einen Einfluss auf die Arbeitslosigkeit, als sie auf die Lohnbildung wirken und das Niveau der Lohnersatzleistung bestimmen. Simulationen mit diesen Modellen für Deutschland zeigen, dass weder die stärkere Regulierung des Arbeitsmarktes bis in die 70er Jahre noch die Deregulierung seither einen nennenswerten Einfluss auf den Pfad der Arbeitslosigkeitsentwicklung hatten.

Suggested Citation

  • Camille Logeay, 2003. "Arbeitsmarktinstitutionen und Arbeitslosigkeit: Stand der wissenschaftlichen Diskussion," DIW Wochenbericht, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, vol. 70(22), pages 354-360.
  • Handle: RePEc:diw:diwwob:70-220-20
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.92508.de/03-22-2.pdf
    Download Restriction: no

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. repec:got:cegedp:18 is not listed on IDEAS
    2. Eric Rugraff, 2013. "La Commission européenne est-elle responsable des excédents commerciaux allemands ?," Bulletin de l'Observatoire des politiques économiques en Europe, Observatoire des Politiques Économiques en Europe (OPEE), vol. 29(1), pages 25-28, December.
    3. Ulrich Fritsche & Camille Logeay & Kirsten Lommatzsch & Katja Rietzler & Sabine Stephan & Rudolf Zwiener unter Mitarb. von Cansel Kiziltepe & Christian Proano-Acosta, 2005. "Auswirkungen von länderspezifischen Differenzen in der Lohn-, Preisniveau- und Produktivitätsentwicklung auf Wachstum und Beschäftigung in den Ländern des Euroraums: Endbericht ; Forschungsprojekt im ," DIW Berlin: Politikberatung kompakt, DIW Berlin, German Institute for Economic Research, volume 8, number pbk8.
    4. Osmanovic Armin, 2004. "Wirtschaftswachstum und „neuer Arbeitsmarkt“ in Deutschland," Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, De Gruyter, vol. 48(1), pages 49-62, October.
    5. repec:ulp:buopee:v:29:y:2013:m:12:i:5 is not listed on IDEAS
    6. Rühmann, Peter, 2003. "Der deutsche Arbeitsmarkt: Fehlentwicklungen, Ursachen und Reformansätze," Center for European, Governance and Economic Development Research Discussion Papers 18, University of Goettingen, Department of Economics.

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:diw:diwwob:70-220-20. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/diwbede.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.