IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/ces/ifosdt/v43y1990i07p13-22.html
   My bibliography  Save this article

Das zukünftige Produktionspotential der DDR : ein Versuch zur Reduzierung der Unsicherheiten

Author

Listed:
  • Wolfgang Gerstenberger

Abstract

Der Aufsatz gibt eine Antwort auf die Frage nach der Höhe des Bruttoinlandproduktes in der DDR nach der Währungsunion unter marktwirtschaftlichen Produktionsbedingungen und auf die Frage nach dem DDR-Lohnniveau (in DM), das einen raschen Aufholprozess ohne allzu große Beschäftigungsprobleme zulässt. Der Schätzansatz geht bewußt von Faktorproduktivitäten der Bundesrepublik aus, da sich diese unter Wettbewerbsbedingungen als lebensfähig erwiesen haben. Die Bruttowertschöpfung der DDR wird aus Szenarien für die Zahl der voraussichtlich Erwerbstätigen und deren sektoraler Verteilung, dem westdeutschen Niveau der Arbeitsproduktivität sowie alternativen Annahmen zum voraussichtlichen Produktivitätsrückstand der DDR-Anbieter abgeleitet. Hieraus lassen sich wiederum Größenordnungen für die Bruttoeinkommen der Arbeitnehmer bestimmen, die die DDR als Standort attraktiv machen. Da in der DDR heute noch sehr viele Erwerbstätige in der Warenproduktion beschäftigt sind, kann nach dem Übergang tendenzmäßig für die Wirtschaftsstruktur eine Zunahme der Beschäftigten bei den marktbestimmenden Diensten erwartet werden.Die sektorale Beschäftigtenentwicklung hängt jedoch von der Gestaltung der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und dem Anpassungsbedarf in der DDR ab. In zwei Szenarien (A = schnelles Abebben der Ausreisewelle, B = später eintretender Übersiedlungsstopp) zeigt der Verfasser mögliche Entwicklungen in Bruttowertschöpfung und Lohnbereich. Auch im günstigeren Fall wird die Arbeitslosigkeit ansteigen. Die Wertschöpfung der DDR würde bei ca. 18-24% des bundesrepublikanischen Niveaus liegen. Auch bei vorsichtigen Annahmen hinsichtlich des Produktivitätsrückstandes bliebe die DDR bei einem Umstellungsverhältnis von 1:1 für die Löhne zum Zeitpunkt des Übergangs zur Währungsunion von der

Suggested Citation

  • Wolfgang Gerstenberger, 1990. "Das zukünftige Produktionspotential der DDR : ein Versuch zur Reduzierung der Unsicherheiten," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 43(07), pages 13-22, October.
  • Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:43:y:1990:i:07:p:13-22
    as

    Download full text from publisher

    To our knowledge, this item is not available for download. To find whether it is available, there are three options:
    1. Check below whether another version of this item is available online.
    2. Check on the provider's web page whether it is in fact available.
    3. Perform a search for a similarly titled item that would be available.

    References listed on IDEAS

    as
    1. repec:ces:ifosdt:v::y:2000:i::p:10-25 is not listed on IDEAS
    2. Willi Leibfritz & Erich Langmantel & Wolfgang Meister & Barbara Schaden & Ulrich Scholten & Martin Werding, 2000. "Evaluierung des Steuerreformvorschlags der CDU/CSU vor dem Hintergrund der Erfahrungen mit fundamentalen Steuerreformen im Ausland," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 53(19-20), pages 10-25, July.
    3. Hans-Werner Sinn, 2002. "Die rote Laterne - Die Gründe für Deutschlands Wachstumsschwäche und die notwendigen Reformen," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 55(23), pages 3-32, December.
    4. Hans-Werner Sinn & Willi Leibfritz & Alfons J. Weichenrieder, 1999. "ifo Vorschlag zur Steuerreform," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 52(18), pages 03-18, October.
    5. repec:ces:ifosdt:v::y:2002:i::p:03-52 is not listed on IDEAS
    6. Hans-Werner Sinn & Christian Holzner & Wolfgang Meister & Wolfgang Ochel & Martin Werding, 2002. "Aktivierende Sozialhilfe - Ein Weg zu mehr Beschäftigung und Wachstum," ifo Schnelldienst, ifo Institute - Leibniz Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 55(09), pages 03-52, May.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Citations are extracted by the CitEc Project, subscribe to its RSS feed for this item.
    as


    Cited by:

    1. Westermann, Thomas, 1995. "Das Produktionspotential in Ostdeutschland," Discussion Paper Series 1: Economic Studies 1995,04, Deutsche Bundesbank.

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ces:ifosdt:v:43:y:1990:i:07:p:13-22. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Klaus Wohlrabe). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/ifooode.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.