IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/zbw/tbsimw/9613.html
   My bibliography  Save this paper

Die Unternehmensidentität als Erfolgsfaktor in der Investitionsgüterindustrie

Author

Listed:
  • Raffée, Hans
  • Fritz, Wolfgang

Abstract

Eine Befragung deutscher Investitiongüterhersteller belegt, daß sich diese Unternehmen in hohem Maße als kundennah und absatzmarktorientiert verstehen, in ihrem grundlegenden Selbstverständnis die technische Perfektion der Produkte jedoch noch stärker betonen. Diese produkttechnische Grundhaltung prägt ihre Unternehmensidentität (Corporate Identity). Zugleich zeigt sich aber, daß die Unternehmensidentität der erfolgreichen Investitiongüterhersteller nicht nur klarer ausgeprägt ist als die der weniger erfolgreichen, sondern daß sie sich auch durch ein kunden- und absatzmarktorientiertes Selbstverständnis inhaltlich wesentlich stärker auszeichnet als durch ein produkttechnisches. Das Streben nach technisch perfekten Produkten wird in seiner Bedeutung für den Unternehmens erfolg somit offenbar überschätzt. Dagegen ist ein dem modernen Marketing-Konzept entsprechendes Selbstverständnis für den Erfolg von Unternehmen der Investitionsgüterindustrie von einer offenbar größeren Bedeutung, als es die meisten Unternehmen bisher erkannt haben. Diese Befunde legen somit den Unternehmen der Investitiongüterindustrie ein vom modernen Marketing-Denken geprägtes Corporate Identity-Management als Erfolgsstrategie besonders nahe.

Suggested Citation

  • Raffée, Hans & Fritz, Wolfgang, 1996. "Die Unternehmensidentität als Erfolgsfaktor in der Investitionsgüterindustrie," Working Papers 96/13, Technische Universität Braunschweig, Institute of Marketing.
  • Handle: RePEc:zbw:tbsimw:9613
    as

    Download full text from publisher

    File URL: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/54838/1/683336924.pdf
    Download Restriction: no

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:tbsimw:9613. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iwtbsde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.