IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/wpa/wuwpio/0509008.html
   My bibliography  Save this paper

Determinanten der Firmen- und Branchenentwicklung in evolutorischen Modellen, Analyse eines Simulationsmodells (GERMAN)

Author

Listed:
  • Martin Bemmann

    (Technische Universität Dresden)

Abstract

Eine formale Analyse der Firmen- und Branchenentwicklung muß nicht auf so stark vereinfachenden und damit unrealistischen Annahmen zurückgreifen, wie dies in neoklassischen Modellen geschieht. Evolutorische Simulationsmodelle bieten sich hier als eine Alternative an. Sie gestatten eine realistischere Abbildung individueller Entscheidungsprozesse, Handlungsmöglichkeiten und -weisen und ermöglichen die Analyse der sich hieraus ergebenden Interaktionen heterogener Individuen auch über lange Zeiträume hinweg. Die Arbeit analysiert ein evolutorisches Simulationsmodell von WINTER (1984), welches auf den Arbeiten von NELSON und WINTER (1982) basiert, und behebt einige Inkonsistenzen des Modells. Das untersuchte Modell formalisiert die gegensätzlichen Wettbewerbskonzeptionen des frühen und des späten SCHUMPETERS. Beide Wettbewerbskonzeptionen beschäftigen sich mit den Wechselwirkungen von technischem Fortschritt und Marktstruktur. Im „unternehmerischen Modus“ des frühen Schumpeters werden Innovationen typischerweise von Außenseitern getätigt, und setzen sich durch rasche Verdrängung des Bestehenden durch („Prozeß der schöpferischen Zerstörung“). Im „routinierten Modus“ des späteren Schumpeters hingegen werden die ökonomischen und technischen Voraussetzungen für Innovationen betont. Dabei unterstellt Schumpeter ein hohes Maß an Planbarkeit im Innovationsprozeß und sieht hierbei insbesondere etablierte Großunternehmen im Vorteil. Beide Schumpeterschen Wettbewerbsmodi können innerhalb des einheitlichen Rahmens des Simulationsmodells von WINTER (1984) untersucht werden. Die beiden Modi unterscheiden sich dabei hinsichtlich der Kosten brancheninterner und der Erfolgswahrscheinlichkeit branchenexterner F&E-Aktivitäten.

Suggested Citation

  • Martin Bemmann, 2005. "Determinanten der Firmen- und Branchenentwicklung in evolutorischen Modellen, Analyse eines Simulationsmodells (GERMAN)," Industrial Organization 0509008, EconWPA.
  • Handle: RePEc:wpa:wuwpio:0509008
    Note: Type of Document - pdf; pages: 100. Der Quellcode des Simulationsprogramms kann vom Autor per Email angefordert werden.
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://econwpa.repec.org/eps/io/papers/0509/0509008.pdf
    Download Restriction: no

    More about this item

    Keywords

    Nelson; Winter; evolutionary; simulation model;

    JEL classification:

    • L1 - Industrial Organization - - Market Structure, Firm Strategy, and Market Performance

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:wpa:wuwpio:0509008. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (EconWPA). General contact details of provider: http://econwpa.repec.org .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.