IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/p/ost/memopp/12.html
   My bibliography  Save this paper

Alternative EU-Integrationsstrategien für die Türkei und andere EU-Kandidatenländer – Privilegierte Partnerschaft oder „Erweiterte Assoziierte Mitgliedschaft“

Author

Listed:
  • Wolfgang Quaisser

    () (Osteuropa-Institut, Regensburg (Institut for East European Studies))

Abstract

In der letzten Zeit hat die Diskussion über Alternativen zur EU-Mitgliedschaft – insbesondere in der Debatte um die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei – an Bedeutung gewonnen. Schon Anfang der 1980er Jahre wurden in der EWG über solche Optionen diskutiert, doch wurden sie aus verschiedenen Gründen wieder verworfen.1 Integrationsalternativen sind auch im Moment angesichts eingegangener Verpflichtungen und außenpolitischer Überlegungen wenig realistisch. Dennoch könnten sowohl aus EU-internen Gründen (Ablehnung des Beitritts durch einen Mitgliedsstaat bzw. wegen Reformunfähigkeit der EU) als auch aufgrund von Unwägbarkeiten auf türkischer Seite (mögliche Rückschläge im Reformprozess) in Zukunft rasch Neubewertungen notwendig werden. Deshalb ist es sinnvoll, die bisher nur vage formulierten alternativen EU-Integrationsideen zu präzisieren. Dabei geht die in dieser Kurzstudie formulierte „Erweiterte Assoziierte Mitgliedschaft“ (EAM) über das Konzept einer „privilegierten Partnerschaft“ hinaus. Die EAM versucht eine dauerhafte und klar definierte Perspektive für die Türkei und andere Aspiranten zu formulieren, die zusätzlich zu den wirtschaftlichen Integrationsformen (Europäischer Wirtschaftsraum, EWR) auch Formen der politischen Integration (Teilnahme an EU-Ratssitzungen) sowie eine stärkere finanzielle Beteiligung an EU-Programmen vorsieht.

Suggested Citation

  • Wolfgang Quaisser, 2004. "Alternative EU-Integrationsstrategien für die Türkei und andere EU-Kandidatenländer – Privilegierte Partnerschaft oder „Erweiterte Assoziierte Mitgliedschaft“," Memoranda - Policy Papers 12, Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (Institute for East and Southeast European Studies).
  • Handle: RePEc:ost:memopp:12
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://www.oei-dokumente.de/publikationen/info/info12.pdf
    Download Restriction: no

    More about this item

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ost:memopp:12. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Kseniia Gatskova). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/osteide.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.