Advanced Search
MyIDEAS: Login

Industriekonjunktur bleibt robust

Contents:

Author Info

  • Gernot Nerb

    ()

  • Manuel Birnbrich

Abstract

Die Industrie ist nach wie vor der "Cycle Maker" im Konjunkturverlauf, da die Exporte Deutschlands weitgehend von der Industrie bestritten werden und sich Änderungen im weltwirtschaftlichen Umfeld deshalb hier sehr früh niederschlagen. Eine intensive Beobachtung der Industriekonjunktur ist daher von zentraler Bedeutung. Die aktuellen ifo Konjunkturtestergebnisse zeichnen ein positives Bild des verarbeitenden Gewerbes. Das Geschäftsklima hatte im Mai einen neuen Höchststand seit Einführung der gesamtdeutschen Konjunkturtestergebnisse erreicht und ist im Juni nur leicht gesunken. Die Geschäftserwartungen in der Industrie haben sich im ersten Halbjahr 2007 spürbar gebessert, und der Juni brachte nur eine leichte Eintrübung. Eine Differenzierung nach einzelnen Industriesektoren zeigt, dass die Unternehmen der Vorleistungs- und Investitionsgüterindustrie am stärksten vom derzeitigen Boom profitieren. Für eine weiterhin robuste konjunkturelle Verfassung der Industrie insgesamt spricht auch die Einschätzung der Wettbewerbsfähigkeit durch die Unternehmen selbst, wonach sich die Wettbewerbsposition der deutschen Industrie auf den Auslandsmärkten seit Anfang 2000 günstiger entwickelt hat als im Durchschnitt aller europäischen Industrieunternehmen. Insgesamt zeigen sowohl die Ergebnisse des ifo Konjunkturtests als auch die Daten der amtlichen Statistik, dass der wirtschaftliche Aufschwung nicht nur einige wenige Teilbranchen des deutschen verarbeitenden Gewerbes erfasst hat, sondern sich quer durch alle Sektoren und eine Vielzahl von Branchen zieht. Eine Reihe von Faktoren spricht auch dafür, dass sich die derzeit sehr günstige Industriekonjunktur in diesem Jahr fortsetzt und die Unternehmen ihre Wettbewerbssituation mittelfristig durch neue Investitionen weiter verbessern können.

Download Info

If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
File URL: http://www.cesifo-group.de/portal/page/portal/DocBase_Content/ZS/ZS-ifo_Schnelldienst/zs-sd-2007/ifosd_2007_13_4.pdf
Download Restriction: no

Bibliographic Info

Article provided by Ifo Institute for Economic Research at the University of Munich in its journal ifo Schnelldienst.

Volume (Year): 60 (2007)
Issue (Month): 13 (07)
Pages: 28-32

as in new window
Handle: RePEc:ces:ifosdt:v:60:y:2007:i:13:p:28-32

Contact details of provider:
Postal: Poschingerstrasse 5, 81679 Munich, Germany
Phone: +49 (89) 9224-0
Fax: +49 (89) 985369
Email:
Web page: http://www.cesifo-group.de
More information through EDIRC

Related research

Keywords: Industriekonjunktur; Verarbeitendes Gewerbe; Geschäftsklima; Entwicklung; Konjunktur; Deutschland; EU-Staaten;

Find related papers by JEL classification:

References

References listed on IDEAS
Please report citation or reference errors to , or , if you are the registered author of the cited work, log in to your RePEc Author Service profile, click on "citations" and make appropriate adjustments.:
as in new window
  1. Peter Jäckel, 2007. "Neue Bundesländer: Enormer Investitionsanstieg im verarbeitenden Gewerbe," Ifo Schnelldienst, Ifo Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 60(07), pages 26-28, 04.
  2. Annette Weichselberger, 2007. "Westdeutsche Industrie: Investitionen wachsen 2007 ungebremst weiter," Ifo Schnelldienst, Ifo Institute for Economic Research at the University of Munich, vol. 60(02), pages 29-33, 01.
Full references (including those not matched with items on IDEAS)

Citations

Lists

This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

Statistics

Access and download statistics

Corrections

When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:ces:ifosdt:v:60:y:2007:i:13:p:28-32. See general information about how to correct material in RePEc.

For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Klaus Wohlrabe).

If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

If references are entirely missing, you can add them using this form.

If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.