Advanced Search
MyIDEAS: Login to save this paper or follow this series

Wertschaffendes Umweltmanagement. Keine Nachhaltigkeit ohne ökonomischen Erfolg. Kein ökonomischer Erfolg ohne Nachhaltigkeit

Contents:

Author Info

  • Frank Figge

    (figge@sustainablevalue.com)

Abstract

Die Studie „Wertschaffendes Umweltmanagement“ betrachtet den Zusammenhang zwischen Umweltaspekten und Unternehmenswert. Hierbei bezieht sie erstmals zwei unterschiedliche, sich ergänzende Bewertungsverfahren ein: Sie nimmt erstens das Konzept des Environmental Shareholder Value auf und zeigt, wie betriebliches Umweltmanagement positiv auf die Werttreiber des Shareholder Value wirken kann. Eine Betrachtung der Grenzen des Environmental Shareholder Value-Konzepts zeigt allerdings, dass das wertsteigernde Potenzial einer Reihe von Umweltmanagementmaßnahmen von diesem Konzept nicht erkannt wird. Es handelt sich hierbei in erster Linie um alle Maßnahmen, die Flexibilität schaffen. Problematisch ist in diesem Zusammenhang, dass gerade das betriebliche Umweltmanagement sicherstellen muss, dass Unternehmen auf zukünftige „ökologische“ Herausforderungen reagieren können. Hierzu muss das Umweltmanagement betriebliche Flexibilität schaffen und der Wert dieser Flexibilität wird durch den Shareholder Value-Ansatz unterschätzt oder sogar vollständig ignoriert. Ein Beispiel: Ein Automobilhersteller entwickelt Pläne für ein besonders energiesparendes Auto. Die aktuelle Nachfragesituation lässt den Bau eines solchen Autos allerdings nicht zu. Aus Sicht des Shareholder Value-Ansatzes steht den Entwicklungskosten kein Nutzen gegenüber; der Shareholder Value wird reduziert. Die Pläne werden es dem Unternehmen allerdings ermöglichen, auf eine Veränderung der Nachfrage in Zukunft schnell zu reagieren. Die Entwicklung eines energiesparenden Autos gibt dem Unternehmen daher eine erhöhte Flexibilität und diese Flexibilität hat für den Automobilhersteller einen ökonomischen Nutzen. Im Rahmen der Studie „Wertschaffendes Umweltmanagement“ wird daher, zweitens, das neue Konzept des Environmental Option Value vorgestellt. Der Environmental Option Value ist der Beitrag zum Unternehmenswert, den das Umweltmanagement durch das Schaffen zukünftiger Handlungsmöglichkeiten schafft. Nachhaltigkeitsfragen sind Zukunftsfragen und die Schaffung zukünftiger Handlungsmöglichkeiten bestimmt, wie gut es Unternehmen gelingt, auf diese Herausforderungen zu reagieren. Um Praktikern den Einstieg in das wertschaffende Umweltmanagement zu erleichtern, legt die Studie zusätzlich eine kommentierte 13-Punkt Checkliste vor. Die Checkliste zeigt, welche Möglichkeiten das betriebliche Umweltmanagement hat, unter Praxisbedingungen einen Beitrag zum Unternehmenswert zu leisten.

Download Info

If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
File URL: http://128.118.178.162/eps/othr/papers/0408/0408011.pdf
Download Restriction: no

Bibliographic Info

Paper provided by EconWPA in its series Others with number 0408011.

as in new window
Length: 45 pages
Date of creation: 30 Aug 2004
Date of revision:
Handle: RePEc:wpa:wuwpot:0408011

Note: Type of Document - pdf; pages: 45
Contact details of provider:
Web page: http://128.118.178.162

Related research

Keywords: Environmental Management; Shareholder Value; Option Value; Real Options; Sustainability; Sustainable Development;

Find related papers by JEL classification:

References

No references listed on IDEAS
You can help add them by filling out this form.

Citations

Lists

This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

Statistics

Access and download statistics

Corrections

When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:wpa:wuwpot:0408011. See general information about how to correct material in RePEc.

For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (EconWPA).

If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

If references are entirely missing, you can add them using this form.

If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.