Advanced Search
MyIDEAS: Login to save this book or follow this series

Das Benfordsche Gesetz und seine Anwendbarkeit bei der digitalen Prüfung von Fahrtenbüchern

Contents:

Author Info

  • Brähler, Gernot
  • Bensmann, Markus
  • Jakobi, Hans-Ralph
Registered author(s):

    Abstract

    Das Vertrauen in die Aussagekraft der Abschlussprüfungen wurde in den letzten Jahren durch eine Vielzahl von Bilanzskandalen erschüttert. Um Fälschungen und Missbrauch leichter und effizienter bekämpfen zu können und den technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen, wird bereits seit längerem in der Betriebsprüfung der Finanzämter auf mathematisch-statistische Methoden wie bspw. insbesondere die sogenannte Benford-Analyse oder den Chi-Quadrat-Anpassungstest zurückgegriffen. Mit Hilfe dieser Auswertungen werden Ziffern auf bestimmte Muster untersucht. In dem Arbeitsbericht wird zunächst die Zulässigkeit dieser mathematisch-statistischen Methoden in der digitalen Betriebsprüfung erläutert und neben den generellen Vorschriften zur Führung von Fahrtenbüchern wird der Anreiz zur Fälschung von Fahrtenbüchern verdeutlicht. Daran anschließend setzt sich diese Arbeit grundlegend mit dem Einsatz des Chi-Quadrat-Anpassungstests sowie dem Benford's Law auseinander. Auch die Anwendung dieser Methoden wird anhand des Urteils des FG Münster vom 7.12.2005 dargestellt und einer kritischen Würdigung unterzogen. Darauf aufbauend werden mögliche Ansätze für empirische Untersuchungen beschrieben. Dabei werden neben grundlegenden Vorüberlegungen auch erwägbare Ansätze zur Interpretation der Ergebnisse vermittelt. Der Bericht schließt mit einer kritischen Zusammenfassung und gibt einen Ausblick über denkbare künftige empirische Untersuchungen. --

    Download Info

    If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
    File URL: http://econstor.eu/bitstream/10419/55703/1/662518055.pdf
    Download Restriction: no

    Bibliographic Info

    as in new window
    This book is provided by Technische Universität Ilmenau, Institut für Betriebswirtschaftslehre in its series Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre with number 32011 and published in 2011.

    Volume: 3/2011
    Handle: RePEc:zbw:tuisbw:32011

    Contact details of provider:
    Postal: 98693 Ilmenau, Helmholtzplatz 3
    Phone: (0049) (0)3677 69 4001
    Fax: (0049) (0)3677 69 4200
    Web page: http://www.tu-ilmenau.de/bw/
    More information through EDIRC

    Related research

    Keywords:

    References

    No references listed on IDEAS
    You can help add them by filling out this form.

    Citations

    Lists

    This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:tuisbw:32011. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics).

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If references are entirely missing, you can add them using this form.

    If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.