IDEAS home Printed from https://ideas.repec.org/a/iab/iabmit/v1970i2p212-219.html
   My bibliography  Save this article

Ziele und Möglichkeiten regionaler Arbeitsmarktforschung im IAB

Author

Listed:
  • Hoffmann, Walter
  • Reyher, Lutz

Abstract

"Die zunehmende Bedeutung regionaler Arbeitsmarktforschung verlangt eine größere Transparenz in den regionalbezogenen Forschungsvorhaben der damit befassten Institutionen. Der Aufsatz, der als Rahmenprogramm der Regionalforschung im IAB gedacht ist, soll helfen, diese Transparenz zu erhöhen. Die Bundesanstalt für Arbeit hat nach dem AFG die Aufgabe, einen hohen Beschäftigungsstand zu erzielen und aufrechtzuerhalten und die Beschäftigungsstruktur nach Gebieten zu verbessern. Sie muss also ihre Mittel, soweit möglich, regional gezielt einsetzen. Der Entscheidungsspielraum ist dabei teilweise begrenzt durch die regionalpolitischen Zielsetzungen der Gebietskörperschaften. Innerhalb dieses Rahmens kann sie jedoch eine Regionalverteilung ihres Mitteleinsatzes anstreben, die im Hinblick auf ihre Aufgaben die größtmögliche Wirkung verspricht. Das IAB versucht, der Bundesanstalt zur Lösung dieser Probleme Entscheidungshilfen bereitzustellen. Zu diesem Zwecke müssen einmal Kriterien entwickelt werden, die den arbeitsmarktrelevanten Gegebenheiten und Entwicklungstendenzen in den einzelnen Regionen Rechnung tragen. Zweitens sind Standardmethoden zur Erfolgskontrolle der einzelnen Maßnahmen zu entwickeln. Zur Erfüllung dieser Aufgaben muss eine regional gegliederte Informationssammlung aufgebaut werden, durch die es möglich wird, Lage und Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt in den einzelnen Regionen zu diagnostizieren und vorauszuschätzen. Schon vom Umfang der erforderlichen Datensammlung her wird es kurzfristig noch nicht möglich sein, eine umfassende regionalpolitische Orientierungshilfe zu liefern. Für Einzelprobleme können jedoch schon jetzt und in naher Zukunft verstärkt Entscheidungshilfen beigebracht werden." (Autorenreferat, IAB-Doku)

Suggested Citation

  • Hoffmann, Walter & Reyher, Lutz, 1970. "Ziele und Möglichkeiten regionaler Arbeitsmarktforschung im IAB," Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg [Institute for Employment Research, Nuremberg, Germany], vol. 3(2), pages 212-219.
  • Handle: RePEc:iab:iabmit:v:1970:i:2:p:212-219
    as

    Download full text from publisher

    File URL: http://doku.iab.de/mittab/1970/1970_2_MittAB_Hoffmann_Reyher.pdf
    Download Restriction: no

    Corrections

    All material on this site has been provided by the respective publishers and authors. You can help correct errors and omissions. When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:iab:iabmit:v:1970:i:2:p:212-219. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (IAB, Geschäftsbereich Dokumentation und Bibliothek). General contact details of provider: http://edirc.repec.org/data/iabbbde.html .

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    We have no references for this item. You can help adding them by using this form .

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your RePEc Author Service profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.

    IDEAS is a RePEc service hosted by the Research Division of the Federal Reserve Bank of St. Louis . RePEc uses bibliographic data supplied by the respective publishers.