Advanced Search
MyIDEAS: Login to save this paper or follow this series

Die Genossenschaft im Körperschaftsteuersystem Deutschlands und Italiens

Contents:

Author Info

  • Specker, Gerhard
Registered author(s):

    Abstract

    Genossenschaften sind juristische Personen und als solche eigenständige Steuersubjekte, die der Körperschaftsteuerpflicht unterworfen sind. Ihre steuerrechtliche Ausgangslage entspricht der der Kapitalgesellschaften. Die Gestaltung der entsprechenden Regelungen des Körperschaftsteuerrechts ist in der Kompetenz der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Dies gilt auch für die neu zu gründenden Europäischen Genossenschaften, die dem Steuerrecht des Sitzstaates unterworfen sein werden. Vor diesem Hintergrund legt Gerhard Specker im IfG-Arbeitspapier Nr. 32 eine komparative körperschaftsteuerrechtliche Analyse der Genossenschaften und ihrer Mitglieder in Deutschland und in Italien vor. In diese wird auch die jeweils zweite Ertragsteuer einbezogen. Er skizziert die Grundlagen der Ertragsteuergesetze in diesen beiden Staaten, ihre Probleme und Reformperspektiven sowie die gültigen Systeme zur Vermeidung der Doppelbesteuerung ausgeschütteter Gewinne. Die verfassungsrechtlichen und die europarechtlichen Zusammenhänge der beiden Regime werden herausgearbeitet. Es wird sehr deutlich, dass sich die Verankerung der Körperschaftsbesteuerung von Genossenschaften je nach Ausgestaltung von Verfassung und Gesamtsteuersystem sowie in Abhängigkeit vom Genossenschaftsverständnis in den beiden Volkswirtschaften voneinander unterscheiden. Aus diesem Grund können die unterschiedlichen steuerrechtlichen Bestimmungen in den beiden Staaten zu einem Faktor werden, der die Wahl des Sitzstaates und die Entscheidung für eine Umgründung von Genossenschaften beeinflussen kann. Es sind also Fragen des Systemwettbewerbs angesprochen, die in der Europäischen Union Harmonisierungsbestrebungen nach sich ziehen könnten. Erste Forderungen sind bereits zu vernehmen. --

    Download Info

    If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
    File URL: http://econstor.eu/bitstream/10419/55791/1/687599725.pdf
    Download Restriction: no

    Bibliographic Info

    Paper provided by Westfälsche Wilhelms-Universität Münster (WWU), Institut für Genossenschaftswesen in its series Arbeitspapiere with number 32.

    as in new window
    Length:
    Date of creation: 2003
    Date of revision:
    Handle: RePEc:zbw:wwuifg:32

    Contact details of provider:
    Postal: Am Stadtgraben 9, 48143 Münster
    Phone: +49 (0)251 83-2 28 90
    Fax: +49 (0)251 83-2 28 04
    Web page: http://www.ifg-muenster.de/
    More information through EDIRC

    Related research

    Keywords:

    References

    No references listed on IDEAS
    You can help add them by filling out this form.

    Citations

    Lists

    This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:zbw:wwuifg:32. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (ZBW - German National Library of Economics).

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If references are entirely missing, you can add them using this form.

    If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.