Advanced Search
MyIDEAS: Login to save this paper or follow this series

Karl Marx: Herakles oder Sisyphos?Eine philosophische und ökonomische Untersuchung

Contents:

Author Info

  • Petersen, Thomas
  • Faber, Malte
Registered author(s):

    Abstract

    Die Diskussion um Karl Marx ist lange Zeit nur ideologisch positionell geführt worden. Wer sich nicht als Gegner oder Befürworter der Marxschen Lehre erklärte, hatte es schwer, in dieser Diskussion Gehör zu finden. Im letzten Viertel des vorigen Jahrhunderts hat jedoch sowohl in philosophischer als auch wirtschaftswissenschaftlicher Hinsicht eine neue Art der Auseinandersetzung mit den Werken von Karl Marx begonnen. Dabei haben die Kontrahenten sowohl auf marxistischer als auch auf nichtmarxistischer Seite viel ideologischen Ballast beiseite geräumt, und in manchen Positionen hat man sich auch in inhaltlicher Hinsicht angenähert. Trotzdem ist die Diskussion in einem wichtigen Aspekt fragmentarisch geblieben. Auch wenn marxistische und nichtmarxistische Ökonomen nun eine gemeinsame Sprache gefunden haben, so gilt das weit weniger für Philosophen und Ökonomen. Charakteristischerweise zeigt sich das an der Rolle Hegels. Während viele Philosophen dazu neigen, Marx von Hegel her zu verstehen, tendieren Ökonomen und auch der Ökonomik nahestehende Philosophen dazu, Hegel zu vernachlässigen oder ihm allenfalls eine verwirrende oder störende Rolle im Marxschen Denken zuzugestehen. In unserem Essay wollen wir daher herausarbeiten, dass der Bezug zu Hegel und zu der Tradition der Philosophie überhaupt ein konstitutiver Bestandteil der Marxschen Theorie und gerade auch ihres ökonomischen Teils ist. Dabei versuchen wir nichts weniger als eine Gesamteinschätzung der Marxschen Lehre und ihrer oft verwirrenden Vielschichtigkeit zu geben. Im Einzelnen werden wir auf Marx’ Hegelbezug und den historischen Materialismus mit seinen Grundbegriffen, den Produktivkräften und Produktionsverhältnissen eingehen. Von daher werden wir eine Einschätzung von Marx’ Analyse der kapitalistischen Produktionsweise geben und dabei versuchen, ihre qualitativen und quantitativen Aspekte gesondert herauszuarbeiten. Zentrale Aussagen der Marxschen Ökonomik wie die Arbeitswertlehre und das Gesetz vom tendenziellen Fall der Profitrate werden wir im Licht der modernen Wirtschaftswissenschaften diskutieren. Dabei werden auch wichtige Einsichten von Marx hinsichtlich der Umwelt- und Rohstoffprobleme, vor denen wir heute stehen, zur Sprache kommen. Nicht zuletzt gehen wir auf die Konsequenzen ein, die sich aus Marx’ Ansatz für das Problem der Gerechtigkeit und der Einkommensverteilung ergeben. Und schließlich wollen wir erklären, woher bei Marx das notorische Defizit einer politischen Theorie rührt.

    Download Info

    If you experience problems downloading a file, check if you have the proper application to view it first. In case of further problems read the IDEAS help page. Note that these files are not on the IDEAS site. Please be patient as the files may be large.
    File URL: http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bsz:16-heidok-130462
    File Function: Frontdoor page on HeiDOK
    Download Restriction: no

    File URL: http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/13046/1/Petersen_Faber_2012_dp520.pdf
    Download Restriction: no

    Bibliographic Info

    Paper provided by University of Heidelberg, Department of Economics in its series Working Papers with number 0520.

    as in new window
    Length:
    Date of creation: 30 Jan 2012
    Date of revision:
    Handle: RePEc:awi:wpaper:0520

    Note: This paper is part of http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/view/schriftenreihen/sr-3.html
    Contact details of provider:
    Postal: Grabengasse 14, D-69117 Heidelberg
    Phone: +49-6221-54 2905
    Fax: +49-6221-54 2914
    Email:
    Web page: http://www.awi.uni-heidelberg.de/
    More information through EDIRC

    Related research

    Keywords: Marxsche Philosophie; Marxsche Ökonomik; Historischer Materialismus; Dogmengeschichte; Arbeitswertlehre;

    Find related papers by JEL classification:

    This paper has been announced in the following NEP Reports:

    References

    References listed on IDEAS
    Please report citation or reference errors to , or , if you are the registered author of the cited work, log in to your RePEc Author Service profile, click on "citations" and make appropriate adjustments.:
    as in new window
    1. Burmeister,Edwin, 1980. "Capital Theory and Dynamics," Cambridge Books, Cambridge University Press, Cambridge University Press, number 9780521297035.
    2. Harcourt, G C, 1969. "Some Cambridge Controversies in the Theory of Capital," Journal of Economic Literature, American Economic Association, vol. 7(2), pages 369-405, June.
    3. J. MUYSKENS & C. de Neubourg, 1986. "Introduction," Discussion Papers (REL - Recherches Economiques de Louvain) 1986031, Université catholique de Louvain, Institut de Recherches Economiques et Sociales (IRES).
    4. Smolinski, Leon, 1973. "Karl Marx and Mathematical Economics," Journal of Political Economy, University of Chicago Press, University of Chicago Press, vol. 81(5), pages 1189-1204, Sept.-Oct.
    Full references (including those not matched with items on IDEAS)

    Citations

    Lists

    This item is not listed on Wikipedia, on a reading list or among the top items on IDEAS.

    Statistics

    Access and download statistics

    Corrections

    When requesting a correction, please mention this item's handle: RePEc:awi:wpaper:0520. See general information about how to correct material in RePEc.

    For technical questions regarding this item, or to correct its authors, title, abstract, bibliographic or download information, contact: (Gabi Rauscher).

    If you have authored this item and are not yet registered with RePEc, we encourage you to do it here. This allows to link your profile to this item. It also allows you to accept potential citations to this item that we are uncertain about.

    If references are entirely missing, you can add them using this form.

    If the full references list an item that is present in RePEc, but the system did not link to it, you can help with this form.

    If you know of missing items citing this one, you can help us creating those links by adding the relevant references in the same way as above, for each refering item. If you are a registered author of this item, you may also want to check the "citations" tab in your profile, as there may be some citations waiting for confirmation.

    Please note that corrections may take a couple of weeks to filter through the various RePEc services.